"Neuer Strom" für die Hütte

Maßarbeit: Nach 30 Minuten war der neue Strommast für die Landsberger Hütte (rechts) montiert. Foto: AV LL

Die 60-Jahre alte Stromversorgung der Landsberger Hütte im Thannheimer Tal, bedarf einer Sanierung, da waren sich die Verantwortlichen der DAV-Sektion Landsberg einig. Bereits im vergangenen Jahr betonierte man eine Bodenplatte und ein Strommastfundament, jetzt musste ein Helikopter einen neuen Transformator samt Station und einen neuen Mast hochfliegen. „Inzwischen ist die Anlage in Betrieb“, freut sich AV-Vorsitzender Erwin Stolz.

Eine fliegerische Glanzleistung habe der Hubschrauberpilot vollbringen müssen, um Strommast, Transformator und Station zur Landsberger Hütte zu fliegen – insgesamt waren es rund zwei Tonnen. Da rund um die Hütte noch Winter herrscht und die Hütte nur mit bergsteigerischer Erfahrung erreicht werden kann, war für Hüttenwirt Bruno Friedl, Sektionshüttenreferent Kurt Franke, Hans Georg Boos und Dietmar Klose der Einsatz von Steigeisen, Pickel und Seil erforderlich, um zur Landsberger Hütte zu gelangen. Zeitgerecht musste das sein, denn vor dem Materialflug musste die im letzten Jahr betonierte Bodenplatte und das Mastfundament von drei Meter hohen Schneemassen freigeschaufelt werden. „In drei Tagen Schwerstarbeit beförderten die Männer 45 Kubikmeter Schnee beiseite“, so Stolz. Mit Spannung erwarteten sie danach den Hubschrauber. Bei bestem Flugwetter brachte der Pilot in einer halben Stunde zunächst den neuen Mast in seine Position, wo er verschraubt und abgespannt wurde. Die im Tal vormontierte Transformatorenstation und der Transformator waren innerhalb weniger Minuten auf dem Berg. Thomas Schneider vom Elektrizitätswerk Schattwald und sein Team hatten beste Vorarbeit geleistet. Das neu verlegte Erdkabel und die Anschlüsse sind inzwischen verdrahtet. „Somit können die neuen Elektroanlagen am Berg rechtzeitig vor Beginn der Hüttensaison in Betrieb genommen werden“, freut sich Sektionsvorstand Erwin Stolz. Natürlich war auch er zur Landsberger Hütte im Thannheimer Tal hochgestiegen, wo er sich mit einem großen Lob bei den Mitarbeitern für ihren einmaligen Einsatz bedankte.

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare