Nicht nur für Makler, auch für Bürger

Wie es um den Immobilienmarkt im Landkreis bestellt ist, darüber gibt jetzt der Immobilienmarktbericht für den Landkreis Landsberg Auskunft – ein Heft mit 32 Seiten. Von einem Gutachterausschuss erstellt, können sich damit nicht nur Makler und Banken informieren, sondern auch Privatpersonen, die zum Beispiel vorhaben, eine Immobilie zu kaufen oder zu verkaufen. Viktor Klaus von der Kreisbehörde stellte den Bericht mit Landrat Walter Eichner am Mittwoch vor.

„Der Bericht soll den Grundstücksverkehr und die Preisentwicklung aufzeigen“, erläuterte Klaus. Alle zwei Jahre wird er erscheinen – der nächste ist 2012 für das Jahr 2011 zu erwarten. Für Landrat Walter Eichner spiegeln die Daten und Auswertungen die gute Lebenssituation im Landkreis wider, die sich schließlich im Bevölkerungszuwachs äußert. „Der Grundstücksmarkt ist in Bewegung“, interpretiert Viktor Klaus. Und so zeigen die Tabellen und Diagramme den Trend nach oben an: Beispielsweise stiegen die Verkäufe von, unter anderem bebauten und unbebauten, Grundstücken nach einem Knick 2006 kontinuierlich an. Dabei wurde 2009 im Vergleich zu 2006 fast das doppelte an Geld umgesetzt. Aufschluss über die Preisentwicklung geben auch die Daten zum Bodenrichtwert. Dieser ist ein Lagewert, der angibt, für wie attraktiv eine Fläche Wohnbauland gehalten wird. So ist in dem Heft nachzulesen, wie sich das Niveau der Bodenrichtwerte entwickelt hat. Für den Immobilienmarktbericht wurden unter anderem Kaufverträge, die dem zwölfköpfigen Gutachterausschuss von Notaren übermittelt wurden, ausgewertet. Zudem werden Käufer angeschrieben und gebeten, einen Fragebogen aus­zufüllen. Darin sollen dann Angaben zu Wohnfläche, Baujahr, Zustand oder Ausstattung gemacht werden. „Beachtlich – mit 70 Prozent – ist die Rücklaufquote gewesen“, ist Klaus froh über die Bereitschaft der Bürger, Auskunft zu erteilen. Interessierte können das informative Heft beim Landratsamt zum Preis von 30 Euro erwerben. Ansprechpartner sind Brigitte Schlecht unter Telefon 08191/129244 und Stefan Geiger unter Tel. 08191/129204.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Kommentare