Nicht schon wieder

Wer nicht lernen will, muss fühlen... Cartoon: Pfeffer

Es ist gar nicht so einfach, ein Publikum zum Lachen zu bringen, das dürfte jeder wissen, der schon einmal beim Erzählen eines Witzes die Pointe vergessen und daraufhin in ratlose Gesichter geblickt hat. Noch viel weniger schmeichelhaft allerdings ist, wenn man gar nicht beabsichtigt, witzig zu sein und die Anwesenden dennoch über das Gesagte in schallendes Gelächter ausbrechen.

Dabei hatte Martha Borgmann einfach nur ihrem Unmut Luft machen wollen, als sich die UBV-Stadträtin in der jüngsten Sitzung unter dem Punkt „Verschiedenes“ zu Wort meldete. Es war schließlich unerhört, was ihr da jüngst widerfahren war, als sie in ihrem Auto am evangelischen Kindergarten in der Von-Kühlmann-Straße vorbeifuhr. Da hatte die kommunale Verkehrsüberwachung doch tat­sächlich eines dieser unsäglichen Blitzgeräte aufgebaut – und das auch noch im Tempo 30-Bereich. Prompt schoss die Anlage ein gestochen scharfes Foto Borgmanns. Nicht das erste Mal, wie die Stadträtin ihren Kollegen gegenüber freimütig einräumte. „Die haben mich mal wieder erwischt.“ Mit ihrer Aussage sorgte die Stadträtin für Heiterkeit und Kopfschütteln im Gremium, das noch zunahm, als sich Borgmann an Erwin Müller, Leiter des Ordnungsamts wandte, um zu erfahren, wie sich das denn jetzt genau verhalte mit diesem Tempo 30-Bereich. Ehe Müller aber zu einer erklärenden Antwort ansetzen konnte, schritt Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD) ein und machte der Posse sichtlich genervt ein jähes Ende. Partei für die Stadträtin ergriff im Übrigen keiner, wenngleich manch Kollege durchaus mitfühlen konnte, haben sich doch noch einige andere Stadträte eben vor diesem Kindergarten auf dem Film der Verkehrsüberwachung verewigt. Wiederholungstäter wie Borgmann sind eher die Ausnahme: Die Anzahl der Verkehrssünder ist laut Müller seit dem regelmäßigen Blitzen in der Von-Kühlmann-Straße deutlich gesunken.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Der Entwurf steht

Landsberg – Die Hochwasserschutzmauern oberhalb der Karolinenbrücke sind 1913 erbaut worden – nach über hundert Jahren sind sie marode und müssen …
Der Entwurf steht

Kommentare