"Verfehlungen" des Geschäftsführers?

Schatten über dem Sozialzentrum

+
Am Sozialzentrum St. Martin werde „die Pflege der uns anvertrauten Patienten sowie die Erfüllung unserer sonstigen Dienste wird durch die Vorgänge um den bisherigen Geschäftsführer nicht beeinträchtigt“, betont Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Manfred Rapp.

Landsberg – Dunkle Schatten über dem Ökumenischen Sozialzentrum St. Martin: Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen Geschäftsführer Klaus Drössler, der am Montag vergangener Woche vorläufig seines Dienstes enthoben wurde. „Verfehlungen im vermögensrechtlichen Bereich“ sowie in der „Führung und Behandlung von Mitarbeitern“ stehen im Raum.

Der Suspendierungsbeschluss sei einstimmig im Aufsichtsrat des Sozialzentrums gefallen, so dessen Vorsitzender Dr. Manfred Rapp. Weiter erläutert er auf Anfrage des KREISBOTEN, dass man nach internen Ermittlungen den gesamten Vorgang der Staatsanwaltschaft Augsburg angezeigt habe. Das kann dessen Pressesprecher, Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai, zwar bestätigen, für Einzelheiten jedoch sei es im Moment noch zu früh.

Das Sozialzentrum St. Martin wird als gemeinnützige GmbH geführt, Träger sind die Vereine für ambulante Krankenpflege in Landsberg und Schondorf sowie der evangelische Diakonieverein Landsberg. Deren Vorstände und Dr. Rapp bilden den Aufsichtsrat. Dieser bietet der Staatsanwaltschaft seine „volle Unterstützung“ an und hat derweil schon eine neue Geschäftsführerin bestellt: die bisherige Pflegedienstleiterin Juliane Hampe.

Dass am Sozialzentrum in der Lechstraße wirtschaftlich einiges aus dem Ruder lief, ist den Beteiligten seit geraumer Zeit bekannt. Dem und auch der Neuausrichtung mit dem Ausbau der ambulanten Pflege sowie dem Abbau des stationären Bereiches schenkte man größtes Augenmerk. Klaus Drössler schien das nicht mittragen zu wollen; er nimmt an, dass eben dies Grund für die fristlose Kündigung war.

Von den Vorwürfen, lässt Drössler über seinen Rechtsanwalt mitteilen, habe er erst von der Presse erfahren. Von einer Strafanzeige wisse er nichts.

Toni Schwaiger

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Der Entwurf steht

Landsberg – Die Hochwasserschutzmauern oberhalb der Karolinenbrücke sind 1913 erbaut worden – nach über hundert Jahren sind sie marode und müssen …
Der Entwurf steht

Aufprall auf Lkw

Buchloe/Landsberg – Ein Unfall auf der A96 bei Wiedergeltingen im Landkreis Unterallgäu hat am vergangenen Dienstag für einen 53-jährigen Autofahrer …
Aufprall auf Lkw

Kommentare