Oben(dr)auf im Rathaus

+
Energetisch saniert und ausgebaut werden soll das Dachgeschoss im Rathaus in Leeder, das Sitz der VG Fuchstal ist.

Fuchstal – Fünf Büros und ein Besprechungszimmer, dazu ein behindertengerechtes WC und ein Aufzug, der vom Kellergeschoss bis in den zweiten Stock fährt: Dies sieht der Plan von Architekt Peter junior Holzapfel (Epfach) für den Dachgeschoss-Ausbau beim Rathaus in Leeder vor. Dort hat die Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal ihren Sitz.

Bürgermeister Erwin Karg hat den Plan im Gemeinderat vorgestellt. Auf der Nordseite sollen zwei Gauben eingezogen werden. Eine davon soll raumhoch sein. Da sei noch die Sache mit dem zweiten Rettungsweg zu klären. Eventuell sei dies durch Anleitern an der raumhohen Gaube möglich. Alle anderen Gauben im zweiten Stockwerk sind Bestand; sie bleiben unverändert.

Der Rathauschef ermunterte die Räte, mit Blick auf die wachsende Einwohnerzahl in der VG (Gemeinden Fuchstal und Unterdießen) und mit Blick auf die Beschäftigten der VG in die Zukunft zu schauen. Das Vorhaben werde vom Staat zu einem hohen Prozentsatz gefördert.

Kein Thema ist es nach den Worten Kargs, den Sitzungssaal, der sich im Kellergeschoss befindet, nach oben zu verlegen. Dieser werde im Vergleich zu Büros und einem Besprechungszimmer nur wenige Stunden genutzt. Außerdem müsse man dafür zirka 70 Quadratmeter berücksichtigen, was einen Großteil des Dachgeschosses ausmache.

Neben dem geplanten Besprechungszimmer soll außerdem eine behindertengerechte Toilette situiert werden. Leider gebe es im Bestand des Fuchstaler Rathauses keine andere Möglichkeit, dieses WC im Erdgeschoss zu integrieren. Aber es sei immerhin mit dem Aufzug sowohl für Beschäftigte als auch für Besucher barrierefrei erreichbar.

Johannes Jais

Meistgelesene Artikel

Ein Londoner Architekt formt den Lechsteg

Landsberg – Der aus Deutschland stammende Architekt Dirk Krolikowski vom Londoner Architekturbüro DKFS wird gemeinsam mit dem Münchener Ingenieurbüro …
Ein Londoner Architekt formt den Lechsteg

Kritik der Prüfer bleibt folgenlos

Landsberg – Eigentlich war Oberbürgermeister Mathias Neuner und Kämmerer Peter Jung der Sachverhalt bekannt: Der Stellenplan der Stadtverwaltung ist …
Kritik der Prüfer bleibt folgenlos

Keine "Blutmahlzeiten" mehr

Eching – Im letzten Sommer, geprägt von starken Regenfällen und Hochwasser, war es besonders schlimm mit der Mückenplage rund um den Ammersee. …
Keine "Blutmahlzeiten" mehr

Kommentare