Start am Donnerstag

Die Oldtimer kommen

+
Rund 60 Autos, die vor dem Jahr 1930 gebaut wurden, werden auch in diesem Jahr wieder den der Herkomer-Konkurrenz teilnehmen und in Landsberg zu bestaunen sein.

Landsberg – Von Donnerstag bis Sonntag gibt es in Landsberg anlässlich der alle zwei Jahre stattfindenden Herkomer-Konkurrenz wieder besondere Automobile zu bestaunen. Denn Ehrenbürger Sir Hubert von Herkomer, der von 1849 bis 1914 lebte, war noch viel mehr als ein bedeutender Künstler, er war auch ein Pionier des Motorsports.

Die Oldtimer-Rallye wurde initiiert von Sir Hubert von Herkomer selbst. Herkomer war ein Künstlerfürst, der durch seine Portraitgemälde Weltruhm erlangte. Er wirkte aber nicht nur als Maler, sondern widmete sich auch der Architektur, Bildhauerei, Grafik, Musik, dem Theater und Film. Die Stadt Landsberg hat ihrem Ehrenbürger vieles zu verdanken. So erfreuen sich noch heute die Besucher am Mutterturm, den er zu Ehren seiner im Jahr 1879 verstorbenen Mutter errichten ließ.

Herkomer war begeistert von dem neuen Fortbewegungsmittel seiner Zeit, dem Automobil. Daher initiierte er von 1905 bis 1907 zusammen mit dem Bayerischen Automobilclub die ersten Tourenwagenrallyes der Welt. Sein Ziel war es, die Ausdauer und Zuverlässigkeit des Automobils unter Beweis zu stellen. „Bis heute profitieren wir davon, dass es sein großes Bestreben war, die Entwicklung von sportlichen und strapazierfähigen Tourenwagen zu fördern“, erklärt Simone Sedlmair, Pressesprecherin der Stadt. Seit 1997 wurde die Idee neu aufgegriffen, die älteste Tourenwagen-Rallye der Welt, die Herkomer-Konkurrenz, im Zweijahresrhythmus wieder durchzuführen.

Und so ist es nun erneut soweit: Rund 60 Fahrer und deren Oldtimer-Fahrzeuge, die allesamt vor dem Jahr 1930 gebaut wurden, werden erwartet. Auf www.herkomer-konkurrenz.de kann schon jetzt ein Blick auf die teilnehmenden Fahrzeuge geworfen werden. Dort sind auch die detaillierten Streckenpläne der anstehenden Touren ersichtlich.

Programmübersicht:

Donnerstag, 7. Juli, 13 - 17 Uhr: Eintreffen der Fahrzeuge am Parkplatz am Mutterturm.

Freitag, 8. Juli, 9 - 16 Uhr: Fahrt durch die Heimat Hubert von Herkomers, Start und Ziel am Mutterturm.

Samstag, 9. Juli, 9 - 16 Uhr: Fahrt durch das Voralpenland rund um den Lech und Ammersee, Start am Mutterturm, Zieleinlauf und Präsentation der Fahrzeuge im „Parc fermé“ auf dem Hauptplatz.

Meistgelesene Artikel

Ein Pentagon für Landsberg?

Landsberg – Wahrlich Spektakuläres baut sich im Osten der Lechstadt auf: ein Pen­tagon. Der Landkreis möchte auf dem Penzinger Feld gern ein neues …
Ein Pentagon für Landsberg?

Städtisches Alkoholverbot?

Landsberg – Mit Unterstützung seiner Fraktionskollegen der Landsberger Mitte fordert Stadtrat Dr. Wolfgang Weisensee, der als Leitender Notarzt tätig …
Städtisches Alkoholverbot?

Bauland soll auf einmal kein Bauland mehr sein

Kinsau/Schongau – Baugrund oder Außenbereich? Mit dieser Frage setzte sich der Kinsauer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auseinander. Ein …
Bauland soll auf einmal kein Bauland mehr sein

Kommentare