Erweiterung im Frauenwald

Rational baut Trainingscenter

+
Der Unternehmenssitz der Firma Rational im Landsberger Frauenwald wächst immer weiter – nun entsteht ein neues Trainingscenter sowie Büroflächen.

Landsberg – Die Rational AG investiert 6,5 Millionen Euro in den Ausbau ihres Unternehmenssitzes in der Lechstadt. Auf einer Geschossfläche von rund 3000 Quadratmetern schafft Rational Kapazitäten für ein neues Trainingscenter und Büroflächen. 

Auf dem Gelände des dritten Werkes der Rational AG im Frauenwald wird derzeit das neue Gebäude errichtet. Im Erdgeschoss entstehen auf einer Fläche von 450 Quadratmetern vier neue, hoch moderne Trainingscenter für theoretische Schulungen und praktische Kochanwendungen. Ein automatisches Trennwandsystem ermöglicht zusätzlich Großveranstaltungen mit bis zu 190 Teilnehmern. „Der Schulungsbedarf unserer weltweiten Kunden wächst Jahr für Jahr, insbesondere als Folge der steigenden Nachfrage nach unserem neuen SelfCookingCenter whitefficiency“, sagt Dr. Günter Blaschke, Vorstandsvorsitzender der Rational AG. „Die bestehenden Räumlichkeiten können diese Anforderungen nicht mehr erfüllen.“

Für das Unternehmen aus Landsberg steht der höchstmögliche Kundennutzen an oberster Stelle. Regelmäßige Seminare und Kochveranstaltungen zeigen den Kunden alle Vorteile beim Einsatz des SelfCookingCenter whitefficiency in ihrer Küche. Durch die innovative Gartechnologie wird die tägliche Arbeit in den Profiküchen der Welt deutlich leichter und effizienter.

Im Obergeschoss des neuen Gebäudes entstehen Büroflächen mit rund 80 Arbeitsplätzen für die Rational Groß-küchentechnik. Die deutsche Vertriebstochter der Rational AG zieht mit Fertigstellung des Neubaus in die Büroetage im Obergeschoss ein, die bewusst transparent, modern und auf Kommunikation im Team ausgelegt ist.

Die erforderliche Heiz- und Kühlenergie des Gebäudes wird durch erneuerbare und vorhandene geothermische Energien gewonnen. „Nachhaltiges Handeln bedeutet für uns, mit allen verfügbaren Ressourcen – sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht – verantwortungsbewusst umzugehen“, erklärt Dr. Blaschke. Niedertemperatur-Heizungsanlagen und effiziente Wärmerückgewinnung in den Lüftungsanlagen runden das Konzept für das neue Gebäude ab. Zimmerer erklärt, dass eine begrünte Innenhoffläche und die Regenwasserversickerung auf dem Grundstück zusätzlich einen positiven ökologischen Beitrag leisten.

Meistgelesene Artikel

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

"Nicht in dieser Dimension!"

Landsberg – 50 Bewohner der Schwaighofsiedlung haben in einer Versammlung gegen den geplanten Neubau der Obdachlosenunterkunft an der Jahnstraße …
"Nicht in dieser Dimension!"

Kommentare