Der Vierte im Bunde

+
Bürgermeisterkandidat der ÖDP in Geltendorf: Robert Sedlmayr

Geltendorf – Ein vierter Bürgermeisterkandidat hat seinen Hut in den Ring ge- worfen: Der ÖDP-Gemeinderat Robert Sedlmayr bewirbt sich ebenfalls um das Amt des Gemeindechefs. Bei der Aufstellungsversammlung im Bürgerhaus wurde er von fünf Parteimitgliedern einstimmig nominiert.

Am gestrigen Dienstagabend wollten dem Vernehmen nach auch die Geltendorfer Grünen den 47-jährigen Bankfachwirt zu ihrem Kandidaten küren. Es sei an der Zeit, den Bürgern eine kommunalpolitsch erfahrene Alternative zu den bisherigen drei Bewerbern anzu­bieten, so Sedlmayr. „Ich will jetzt einfach wissen, ob die Leute mich schätzen.“ Seit 18 Jahren sitzt der ÖDP-Vertreter im Gemeinderat, die letzten sechs als dritter Bürgermeister. Immer wieder setzte er sich für Umweltthemen ein. 

Der Antrag auf Flüsterasphalt für die sanierte Bahnhofstraße stammte von ihm – das Gremium folgte ihm einstimmig. Als Wahlziel hat Sedlmayr sich das Erreichen der Stichwahl gesetzt: „Aufgrund der besonderen Konstellation rechne ich mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen aller vier Kandidaten“. CSU-Amtsinhaber Wilhelm Lehmann tritt an der Spitze einer eigenen Liste an, Gemeinderat Christian Scheifele kandidiert für die CSU und der stellvertretende Bürgermeister Thomas Hellmann für die SPD.

Ulrike Osman

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare