Saitenwind presst Klassik am Lech

Ab Sonntag erhältlich: „Klassik am Lech“ aus dem Hause „Saitenwind“. Foto: kb

Eine musikalische Attraktion wird am kommenden Sonntag Landsbergs Kulturleben bereichern. An diesem Abend stellt die Schüler­- firma „Saitenwind“ ihre neue CD mit dem Titel „Klassik am Lech“ vor. Darauf haben sich junge Musiktalente aus dem Landkreis verewigt. Den passenden Rahmen dafür bietet das Benefizkonzert im Rathausfestsaal, bei dem einige der Künstler eine Hörprobe geben werden.

Entstanden ist die Firmenidee am Ignaz-Kögler-Gymnasiums (IKG) zu Beginn des vergangenen Schuljahres. Fast schon traditionsgemäß wurde auch im letzten Leistungskurs Wirtschaft und Recht eine Schülerfirma gegründet. „Das ist die beste Möglichkeit, das erlernte Wissen praktisch anzuwenden und zu vertiefen“, erklärt Kursleiter und Mitinitiator Axel Flörke. So konnten die Gesellschafter von „Saitenwind“ nicht nur die Theo­rie aus dem Unterricht wiederholen, sondern auch neue Bereiche, wie etwa das Urheberrecht, kennenlernen. Die zahlreichen Aufgaben, die dieses Projekt mit sich brachte, wurden bei den ersten Firmentreffen aufgeteilt. So galt es beispielsweise Lizenzen zu erwerben, Räumlichkeiten für die Aufnahmen zu finden, Angebote von Presswerken einzuholen und die Anmeldung beim Finanzamt zu erledigen. Auch die Tonaufnahmen, die Coverbilder und die Gestaltung des Booklets führten die Jungunternehmer zusammen mit anderen Schülern in Eigenregie durch. Breitgefächert Bei der Wahl der Musiker fassten die IKG-Schüler Musiktalente aus dem Landkreis im Alter von 13 bis 24 Jahren ins Auge. „Die meisten unserer Künstler sind Preisträger von Jugend musiziert und haben auch schon bedeutende Auszeichnungen erhalten“, berichtet Gesellschafter Philip Klussmann. Musikalisch bietet „Klassik am Lech“ ein breitgefächertes Spektrum: Mendelssohns Venezianisches Gondellied oder Papageno von Mozart sind nur zwei Beispiele. Ebenso vielfältig ist auch der Instrumenteneinsatz. Neben Klavier und Saxophon sind auch die Klänge einer Harfe und einer Orgel zu hören. Die Landsberger Klassik-CD erscheint in einer Auflage von 2000 Stück und wird an dem Konzert wie auch in einigen lokalen Geschäften verkauft. So viel außerschulisches Engagement verdient besondere Aufmerksamkeit. Das Bayerische Fernsehen wird voraussichtlich eine kleine Dokumentation über die Entstehung der CD und einen Beitrag aus dem Konzert in der Sendung „Südwild“ senden. Der Termin steht noch nicht fest. Für die "Müllkinder" Das Benefizkonzert findet am Sonntag, 21. November um 19 Uhr im Festsaal des historischen Rathauses statt. Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine Spende für das Projekt „Die Müllkinder von Kairo“ gebeten. Zu diesem Projekt haben einige der Jungunternehmer einen persönlichen Bezug, da sie sich in den Pfingstferien selbst ein Bild von der schlechten Lebenssituation der Müllsammler in Ägypten machen konnten. Die Künstler: Armin Alexander Hiltl, Andreas Schmalfhofer, Sabina Hüttinger, Carmen Steinmeier, Daniel Holzhauser, Daniel Schmidt, Katharina Kraus, Jonathan Skudlik und Barbara Lautenbacher.

Meistgelesene Artikel

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare