Baustelle an der Autobahn

Nicht mehr "Stand der Technik"

+
Ein Lastwagen nach dem anderen rollt derzeit zu der Baustelle nordwestlich der Autobahnanschlussstelle Landsberg Ost. Dort baut die Autobahndirektion Südbayern ein riesiges Filterbecken.

Landsberg – Ein riesiges Areal wird derzeit neben der Autobahn – kurz nach der Anschlussstelle Landsberg Ost in Fahrtrichtung Lindau – ausgebaggert. Dort baut die Autobahndirektion Südbayern gerade ein Filterbecken ein. Dieses soll verhindern, dass nicht ausreichend gereinigtes Wasser ins Grundwasser sickert. Die Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende Oktober.

„Die Sickerschächte in diesem Abschnitt entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik”, erläutert Gernot Rodehack, Dienststellenleiter der Autobahndirektion Südbayern in Kempten. Deshalb baue man dort jetzt ein 115 auf 55 Meter großes Becken ein, das das Oberflächenwasser des rund eineinhalb Kilometer langen Abschnitts aufnehmen soll. 

Dieses Becken besteht aus mehreren Zonen, erklärt Rodehack: Einem Rückhaltebecken, einem Filterbecken und einem Rezessionsraum, der gegebenfalls zusätzliches Wasser aufnehmen kann. Vor allem sei dies nötig, weil sich in unmittelbarer Nähe das Wasserschutzgebiet von Kaufering befinde, so der Dienststellenleiter. Auf einer Länge von insgesamt 2,3 Kilometer müssen zudem die Kanäle erneuert werden. Insgesamt kostet die Maßnahme rund 1,6 Millionen Euro. 

Angefangen haben die Baumaßnahmen neben der Autobahn bereits nach den Osterferien. Bis 23. Oktober will man die Arbeiten abgeschlossen haben. Behinderungen für die Autofahrer seien diesbezüglich nicht zu erwarten, versichert Rodehack: „Die Arbeiten finden schließlich abseits der Autobahn statt.” 

Allerdings kündigt der Dienststellenleiter eine andere Baumaßnahme an, bei der es zu Auswirkungen für den Verkehr kommen wird: Ab 9. Juni bis voraussichtlich 25. August wird zwischen Landsberg Nord und Landsberg Ost in Fahrtrichtung München die Fahrbahn saniert werden. Auch die Anschlussrampen werden im Zuge dessen erneuert: Das bedeutet, dass diese für jeweils etwa eine Woche komplett gesperrt werden müssen.

Astrid Erhard

Meistgelesene Artikel

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare