Länger, größer, internationaler

+
Schauspieler Axel Milberg – bekannt u.a. als Tatort-Kommissar Borowski – wird zum Snowdance Independent Film Festival als Jurymitglied nach Landsberg kommen.

Landsberg – Der Countdown ist eingeläutet, die Planungsendphase läuft auf Hochtouren. Das Snowdance Independent Film Festival in Landsberg geht vom 28. Januar bis zum 5. Februar 2017 in die vierte Runde. In der kurzen Zeit seines Bestehens gilt es bereits jetzt als das wichtigste Festival für den unabhängigen Film in Deutschland. Beweis dafür dürfte auch sein, dass Persönlichkeiten wie Til Schweiger, Axel Milberg und Götz Otto den Weg in die Lechstadt finden.

Knapp 400 Einreichungen aus 64 Ländern bis zur Hälfte der Einreichzeit belegen das gestiegene nationale wie internationale Interesse. Ob mit Kurzfilm oder Langfilm, ob mit Feature, Drama, Komödie, Serie, Videoclip oder Dokumentation – Produzenten, Regisseure, Drehbuchautoren und Schauspieler wollen dabei sein beim Trendsetter-Festival.

Die Gründer und Veranstalter des Festivals – Tom Bohn, Jürgen Farenholtz und Heiner Lauterbach – wollten 2014 der auch unabhängig von Staatssubventionen oder Fernsehbeteiligung agierenden professionellen Filmszene eine Abspielbasis geben. Dass sich daraus ein so gefragtes und internationales Festival entwickelt hat, zeigt die Notwendigkeit einer solchen Basis. Unabhängig sind auch die Snowdance-Macher bis heute geblieben: Sie finanzieren das Festival ausschließlich über Eintrittspreise und Sponsoren. Einer davon wird auch 2017 wieder der Pay-TV-Sender SKY sein, der im Anschluss an das Festival den Siegerfilmen eine TV-Plattform gibt.

Um dem wachsenden Interesse gerecht zu werden, hat man das Festival erstmals auf neun Tage ausgeweitet und die bisherigen Abspielstätten Olympia-Kino und Stadttheater um das Cineplex in Penzig mit seinen neun Leinwänden ergänzt. Maximal zwanzig Einreichungen aus der Vorauswahl werden bis Ende Dezember für die mit gesamt 10.000 Euro dotierten Filmpreise nominiert. Für die Jury konnten dieses Jahr gewonnen werden: Schauspieler Axel Milberg, u. a. bekannt als Tatort-Kommissar Borowski, Scott Hillier, Präsident des ECÚ Independent Filmfestivals Paris, Marcus Ammon, Programmdirektor bei SKY Deutschland, Dr. Torben Schiller, Manager bei Universal Pictures Germany sowie Claudia Flörke, Kulturreferentin der Stadt Landsberg.

Interessant für das Publikum wird auch das umfangreiche Rahmenprogramm des Festivals sein. So findet u. a. eine Werkschau mit Til Schweiger statt, der nach seinem großen Erfolg 2016 auch im nächsten Jahr wieder persönlich nach Landsberg kommt. Und Bond-Gegenspieler Götz Otto wird von seiner Gratwanderei zwischen kommerziellem und unabhängigem Film erzählen. Die inzwischen legendären Partynächte des Festivals werden sich wie gewohnt abwechseln mit Podiumsdiskussionen, dem erfolgreichen Speed­casting des Magazins Cast-Mag und diversen Coachings für Schauspieler, Drehbuchautoren und Filmemacher.

Die offizielle Bekanntgabe der Snowdance-Shortlist 2017 findet am 9. Dezember im Babylon-Filmtheater in Berlin-Mitte statt. Neben Trailern und Kurzfilmen wird dann dort auch der Berlin-Start der schwarzer Komödie „Black Wedding“ gefeiert, die 2015 bei Snowdance Premiere hatte und seitdem auf internationalen Indie-Filmfestivals für Furore sorgt.

Meistgelesene Artikel

Kritik der Prüfer bleibt folgenlos

Landsberg – Eigentlich war Oberbürgermeister Mathias Neuner und Kämmerer Peter Jung der Sachverhalt bekannt: Der Stellenplan der Stadtverwaltung ist …
Kritik der Prüfer bleibt folgenlos

Vielleicht Rathaus

Utting – Die Buchstaben VR auf dem Gebäude der Uttinger Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in der Bahnhofstraße 31 kann man auch als „Vielleicht …
Vielleicht Rathaus

Keine "Blutmahlzeiten" mehr

Eching – Im letzten Sommer, geprägt von starken Regenfällen und Hochwasser, war es besonders schlimm mit der Mückenplage rund um den Ammersee. …
Keine "Blutmahlzeiten" mehr

Kommentare