Spitzenklasse in der Ausbildung – IHK und Kreishandwerkerschaft ziehen positive Bilanz

Das Handwerk und die Unternehmen im Landkreis Landsberg bilden weiter auf einem Spitzenniveau aus: Bis Ende vergangenen Jahres haben allein bei Industrie, Handel oder Dienstleistung 393 Jugendliche eine Ausbildung begonnen. Damit wurde das Ergebnis des Rekordjahres 2007 wieder erzielt. Dies geht aus der jüngsten Ausbildungsstatistik IHK für München und Oberbayern hervor.

Die Zahl der Ausbildungsplätze im Handwerk haben im vergangenen Jahr um zwei Prozent zugenommen. Wie Kreishandwerksmeister Ernst Höss am Sonntag beim Neujahrsempfang (mehr dazu auf Seite 6) betonte, bildete das Handwerk im Landkreis 700 junge Menschen aus. Nach der IHK-Statistik schlossen die Betriebe in der Metalltechnik die meisten neuen Lehrverträge ab. Als starker Ausbilder präsentiert sich im Landkreis zudem der Einzelhandel. Insgesamt absolvieren derzeit 1050 Jugendliche bei Unternehmen aus der Region eine Lehre. „Das ist eine Spitzenleistung, die kaum noch zu toppen ist“, betont Heidrun Brugger, IHK-Vizepräsidentin und Vorsitzende des IHK-Gremiums Landsberg-Weilheim-Schongau. So verzeichnet der Landkreis in den vergangenen fünf Jahren einen Zuwachs von 49 Prozent bei den Neuverträgen. Die Anzahl der Ausbildungsbetriebe ist im gleichen Zeitraum um 26 Prozent gestiegen. „Dabei wäre die Bilanz noch besser ausgefallen“, so die IHK-Gremiumsvorsitzende, „hätte die Wirtschaft alle freien Lehrstellen auch besetzen können“. Tatsächlich sei der Kampf um gute Lehrlinge inzwischen entbrannt. Angesichts des demografischen Wandels in der Region und in ganz Deutschland fordert Brugger die Betriebe auf, den eingeschlagenen Weg strikt weiterzugehen. Nur wer sich die geeig- neten Fachkräfte selbst heranziehe und das vorhandene Bildungspotenzial voll ausschöpfe, könne seinen wirtschaftlichen Erfolg nachhaltig sichern und dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken.

Meistgelesene Artikel

Wieder das eigene Wasser

Kaufering – In jüngster Vergangenheit sahen sich die Bürger von ihrer Marktgemeinde unzureichend mit Informationen versorgt. Für den nicht …
Wieder das eigene Wasser

Umbau für eine "strahlende Zukunft"

Landsberg – Aus Irland direkt in die Lechstadt: Richard Kingston (CMC Capital) hat am Mittwoch mit Erfolg für das neue Lechland-Center geworben. Eine …
Umbau für eine "strahlende Zukunft"

Mit High-Tech auf Raserjagd

Landsberg – Wird in Landsberg besonders brav Auto gefahren? Diesen Schluss legen die Zahlen nahe, die Ordnungsamt-Chef Ernst Müller am Mittwochabend …
Mit High-Tech auf Raserjagd

Kommentare