Spitzenspiel – "Zweite" Basketballer siegt gegen München

Die 2. Herrenmannschaft der DJK Landsberg hat das Spitzenspiel in der Bezirksliga gegen München Basket 2 mit 73:67 gewonnen. Doch: Entscheidenden Einfluss auf den Aufstiegskampf hatte das Spiel aber schon nicht mehr. Landsberg hätte mit 33 Punkten Differenz gewinnen müssen um seine Chancen zu wahren. Das war selbst gegen die dezimierten Münchner nicht möglich.

Das erste Viertel des Spiels gestaltete sich für beide Teams noch recht ausgeglichen. Für die DJK legte insbesondere Christian Kufner stark los und erzielte zwei schnelle Dreier. Doch absetzen konnten sich die Mannen um Spielertrainer Ollo Enste erst in der neunten Minute: Christoph Peters, Josef Egger und Felix Hiemer trafen drei Dreier in Folge und sorgten so für die 21:17-Führung nach zehn Minuten. Im zweiten Viertel bauten die Landsberger Basketballer diesen Vorsprung schließlich aus. Jetzt war es vor allem Eugene Hostetler, der unter dem Körben dominierte. 14 seiner insgesamt 18 Punkte erzielte er in dieser Phase des Spiels. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzten die Gäste noch mal auf 46:36. Nach der Pause musste sich die DJK auf eine Zonenverteidigung einstellen. Doch das funktionierte problemlos. Josef Egger erzielte drei weitere Dreier und bestrafte so die Umstellung des Gegners gnadenlos. Zwischenzeitlich zog man sogar auf 18 Punkte davon. Unnötige Fehler Doch dann schaltete die DJK mindestens zwei Gänge runter. Die letzten 15 Minuten waren nicht mehr als ein lockeres Auslaufen. Es fehlte die nötige Cleverness und Aggressivität um die Führung weiter auszubauen. Immer wieder schlichen sich unnötige Fehler ins Spiel der Landsberger und so gewann man am Ende nur mehr mit sechs Punkten Differenz. DJK: Hostetler (18), Peters (17), J. Egger (16), Kufner (11), F. Hiemer (7), Enste, L. Meyer (je 2), Kirsch, F. Szagun. Und die Damen? Unterdessen mussten die Damen sich nach drei starken Vierteln beim Tabellennachbarn FC Bayern München 2 doch noch mit 77:66 geschlagen geben. In der entscheidenden Phase fehlte den Mädels von Aushilfscoach Anja Kolping, die nötige Cleverness um den Vorsprung über die Spielzeit hinweg halten zu können.

Meistgelesene Artikel

Der Entwurf steht

Landsberg – Die Hochwasserschutzmauern oberhalb der Karolinenbrücke sind 1913 erbaut worden – nach über hundert Jahren sind sie marode und müssen …
Der Entwurf steht

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Caligula auf Ritalin

Landsberg – Der Inn gurgelt, das Hochwasser kommt, der Pegel steigt. Sigi Zimmerschieds Auftritt im Landsberger Stadttheater spült alles weg, was …
Caligula auf Ritalin

Kommentare