Sprung um Sprung zum Pokal

Mann gegen Mann – so geht es für die Motocrossfahrer über die staubige Rennstrecke in Reichling. Foto: MSCR

Zum ersten Mal trägt der MSC Reichling in diesem Jahr den Deutschen Motocross-Pokal aus. Seit längerer Zeit fand diese spektakuläre Veranstaltung nicht mehr im südbayrischen Raum statt. Umso mehr freut es die Verantwortlichen des Motorsportclubs, dass es ihnen gelungen ist, dieses nationale Motocross-Event in den Lechrain zu holen. Die schnellsten deutschen Motocross-Fahrer können am Sonntag auf der Strecke angefeuert werden.

Tags davor wird ab 13 Uhr zunächst eine „Offene Clubmeisterschaft“ ausgetragen. Dabei ist es allen Hobby-Motocrossfahrern erlaubt, sich lizenzfrei mit anderen Hobby-Fahren zu messen. Voraussetzung ist einzig eine entsprechende Schutzausrüstung. Nach dem Zeittraining am Sonntagvormittag werden ab 13 Uhr die Rennläufe des Deutschen Motocross Pokals ausgetragen. Motocross-Fahrer aus ganz Deutschland gehen in den beiden Klassen Solo Open und Solo 125 an den Start. Die dabei antretenden Spitzenathleten versprechen schon im Vorfeld ereignisreiche Stunden mit spannenden und riskanten Wettkämpfen um gute Platzierungen. Auch der MSC Reichling schickt vielversprechende Talente ins Rennen, die allesamt um die vordersten Ränge kämpfen werden. Für die Klasse Solo Open starten Jörg Schlichter, Christian Mörle und Franz Socher. Michael Schwägerl und Alexander Graf geben in der Klasse Solo 125 ihr Bestes, um vor heimischen Publikum einen Erfolg nach Hause zu fahren. Das absolute Highlight am Sonntag ist jedoch die Austragung einer vorher noch nie da gewesenen Expertenklasse. Dafür ist es dem MSC gelungen, einige der besten europäischen Motocross-Fahrer zu gewinnen. Nur mit einer internationalen Lizenz können die Fahrer an den Start gehen. Namhafte Teilnehmer sind unter anderem Manuel Obermaier (Führender der österreichischen Staatsmeisterschaft), Dennis Ullrich (Führender der Europameisterschaft) sowie Dennis Baudrexel (9. Platz der internationalen Deutschen Meisterschaft). Der Motocross-Zeitplan Samstag, 25. September: 8 - 9 Uhr Papierabnahme Hobby; 9 - 11.30 Uhr Freies Training und Pflichttraining; ab 13 Uhr Wertungsläufe Hobby; 17 - 19 Uhr Papier und Fahrzeugabnahme Pokal und Expertenklasse. Sonntag, 26. September: 7:30 - 8:30 Uhr: Papier- und Fahrzeugabnahme; 8:30 - 8:50 Uhr: Freies Training Clubsport; 8:55 - 9:15 Uhr: Freies Training Kl. 1 Pokal 125ccm; 9:20 - 9:40 Uhr: Freies Training Kl. 2 Open Pokal; 9:50 Uhr: Fahrerbesprechung; 10 - 10:25 Uhr: Pflichttaining Clubsport; 10:30 - 10:55 Uhr: Start u. Pflichttraining Kl. 1 Pokal 125 ccm; 11 - 11:25 Uhr: Start u. Pflichttraining Kl. 2 Open Pokal 13 Uhr: 1. Lauf Clubsport; 13:30 Uhr: 1. Lauf Kl. 1 Pokal 125ccm; 14 Uhr: 1. Lauf Kl. 2 Pokal Open; 15 Uhr: 2. Lauf Clubsport; 15:30 Uhr: 2.Lauf Kl. 1 Pokal 125ccm; 16 Uhr: 2. Lauf Kl. 2 Pokal Open 17.30 Uhr: Siegerehrung.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Landsberg – Er ist zweifellos der vielseitigste aber auch streitbarste Schauspieler und Filmemacher Deutschlands: Til Schweiger. Mit rund 50 …
Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Kommentare