Barrierefrei über die Straße

+
Das Klacken ist unüberhörbar: Einige Ampelanlagen im Stadtgebiet hat das Bauamt bereits umrüsten lassen.

Landsberg – Die Ampelanlagen in Landsberg nach und nach umzurüsten, damit sie auch von Menschen mit Behinderung besser und vor allem sicher genutzt werden können, steht schon länger auf der Agenda des städtischen Bauamtes. Fünf Anlagen rüstete es in diesem Jahr auf, zwei weitere sollen im nächsten Jahr folgen.

Im Stadtgebiet und in Erpfting befinden sich laut Pressesprecher Andreas Létang insgesamt 28 Lichtsignalanlagen. Da die meisten Anlagen bereits 15 bis 30 Jahre alt sind, gebe es zunehmend Probleme mit der Ersatzteilbeschaffung. Und: Die von Hans-Peter Bichler vom Beirat für Menschen mit Behinderung gewünschte Ausstattung der Anlagen mit Blindensignalisierung sei mit den alten Steuergeräten nicht mehr möglich.

Im Juni stattete man nun die erste Anlage (Epfenhausener/ Malteser Straße) mit neuem Steuergerät, Blindensignalisierung und LED-Leuchten aus. Zug um Zug wurden vier weitere Anlagen umgerüstet. Für die auch von BAL-Stadtrat Reinhard Skobrinsky geforderte Erneuerung der Ampel in der Katharinenstraße (Höhe Moser) sei ein größerer Aufwand mit umfangreichen Erdarbeiten erforderlich, erklärt Létang. Deshalb habe man die Arbeiten auf Frühjahr 2015 verschoben.

Für die Lichtsignalanlage in der Breslauer/Von-den-Hoff-Straße bestehe auch Handlungsbedarf. Da alle bautechnischen Komponenten (Steuergerät, Signal, Kabel) völlig überaltert seien, seien keine signaltechnischen Änderungen möglich. Von Seiten des Staatlichen Bauamts Weilheim wurde jedoch für diese Anlage eine Kostenbeteiligung für die Ertüchtigung zugesagt.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

"Wir wollen Hilfe zurückgeben"

Landsberg – Mal eben den Rasen mähen oder kurz zum Arzt fahren – kein Problem für die Meisten. Alleinstehende oder Senioren stoßen jedoch mit diesen …
"Wir wollen Hilfe zurückgeben"

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Kommentare