Suchen, finden und mehr

Hochkonzentriert haben sich 17 Hunde und ihre Führer des Hundesportvereins Dießen gezeigt. Denn das Ziel hieß, möglichst viele Punkte bei der Frühjahrsprüfung zu erreichen.

Unter Führung der Prüfungsleiterin Ingrid Kuchler traten sechs Fährtenhunde zur Wertung an. Auf einer 1800 Schritte langen Strecke mussten mehrere ausgelegte Gegenstände gefunden und verwiesen werden Vom HSV Dießen bestanden Sigrid Heinke mit ihrem Airdale-Terrier sowie Klaudia Nistler mit Labrador Retriever ebenso die Prüfung wie vier weitere Starter vom HSV Gröbenzell, dem HF Dachau und dem PSV Fürstenfeldbruck. Spike bekam ein "Gut" Zur Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde (VPG) gingen zwei Teams in der höchsten Klasse III ins Rennen. Vereinsvorstand Franz Kuchler war mit Schäferhund „Spike“ mit einer „Gut“- Wertung ebenso erfolgreich wie die punktgleiche Carmen Meier vom SGV Kraiburg. Beim VPG, einer vielseitigen, anspruchsvollen Sportart werden drei Teilbereiche gewertet: Fährtenarbeit auf einer Strecke von mindestens 600 Schritten, Unterordnung in neun Übungsteilen und dem Schutzdienst, bei dem zum Beispiel ein Angriff abgewehrt und eine Person „verbellt“ und gestellt werden muss. Die „Nachwuchs-Teams“ wiederum musste sich bei einer Begleit- hunde- prüfung beweisen: Die aus drei Hauptteilen bestehende Übung umfasst die theoretische schriftliche Sachkunde für den Hundehalter, die sich mit dem Verhalten der Hunde, der Pflege sowie den Krankheiten und Impfungen befasst. Im zweiten Teil geht es um die Unterordnung des Hundes auf dem Platz und im letzten Teil wird der Hund und auf sein Verhalten im Straßenverkehr und in der Öffentlichkeit getestet. Die erfolgreich abgelegte Prüfung ist Voraussetzung für einen Start bei Turnieren. Ingrid Kuchler konnte acht Startern vom eigenen Verein und einem Gast eines anderen Verbandes gratulieren: Doris Dietrich mit zwei Border Collies, Margit Fischer mit Sheltie, Regina Lengewitz mit „Lillie“, Mathias Winkenjohann mit „Duke“, Manfred Kerber mit „Askja“, Irene Randolf mit „Gringo“, Viktor Gröger mit „Foxi“ und Nicola Weise, die mit Schäferhund „Abbie“ die höchste Wertung erreichte.

Meistgelesene Artikel

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare