Teurer als gedacht

Flickenteppich adieu: Die Bahnhofstraße in Geltendorf soll ab 2012 saniert werden. Foto: Osman

Die Erneuerung der Geltendorfer Ortsdurchfahrt ist seit langem überfällig, doch sie wird teurer als erwartet: Statt 1,5 Millionen Euro wie ursprünglich prognostiziert kostet der Ausbau den Landkreis Landsberg nach der neuesten Schätzung rund 2,68 Millionen Euro – was einer satten Steigerung von 1,18 Millionen Euro entspricht. Insgesamt beläuft sich das Investitionsvolumen auf 3,46 Millionen Euro.

Dass die Baumaßnahmen in einem derartigen Umfang teurer werden, liegt hauptsächlich an unerwarteten Entsorgungskosten, die weitere Untersuchungen ergeben haben. So sei in den 50er Jahren anstatt des heute üblichen Bitumens Teer für den Straßenbau verwendet worden, erklärte Johannes Ried, Leiter des Tiefbaus im Landratsamt, den Mitgliedern des Kreisausschusses. Mittlerweile wisse man, dass dies den Boden stark belaste, weshalb alle teerhaltigen Schichten im Rahmen der Erneuerung entsorgt werden müssen. Allein dafür sieht die neue Schätzung Kosten in Höhe von rund 700000 Euro vor. Weitere 170000 Euro kostet die neu ins Sanierungsprogramm genommene Oberbauverstärkung zwischen der Staatsstraße 2054 und der Ortsdurchfahrt Geltendorf. Der Rest der Mehrkosten ergibt sich aus allgemeinen Kostensteigerungen. Insgesamt gliedert sich das Projekt in drei Bauabschnitte. Neben der bereits genannten Oberbauverstärkung wird die rissige Fahrbahn entlang der Landsberger Straße und der Bahnhofstraße erneuert und dabei auch ein durchgehender Gehweg geschaffen. Zudem werden die teilweise nicht mehr funktionsfähigen Entwässerungsanlagen entlang der insgesamt rund 2,7 Kilometer langen Strecke instand gesetzt. Der Landkreis führt die Maßnahme gemeinsam mit der Gemeinde Geltendorf und dem Abwasserzweckverband Geltendorf - Eresing durch. Die ersten beiden Bauabschnitte sind bereits für das kommende Jahr geplant, der dritte soll 2012 folgen. Der Kreisausschuss stimmte der Maßnahme einstimmig zu.

Meistgelesene Artikel

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare