Traumpaar vergoldet – Barbara Schubert mit Pik Papillon erhalten das Goldene Reitabzeichen

Im Rahmen der diesjährigen Oberbayerischen Meisterschaften auf dem Neuhof in Epfach ist die Uttinger Dressurreiterin Barbara Schubert mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet worden. Die Verleihung nahm Dieter Späth, LK- Beauftragter des Turniers, vor.

Die Voraussetzung für die besondere Auszeichnung, mindestens zehn Siege in Dressurprüfungen der schweren Klasse, hat Barbara Schubert in den letzten vier Jahren ausschließlich mit ihrem heute 14-jährigen Württemberger Wallach „Pik Papillon“ (Spitzname „Pappel“) erritten. Mit ihm konnte sie im vergangenen Jahr auch Prüfungen auf Grand Prix-Niveau für sich entscheiden konnte. „Damit gebührt diese Ehrung nicht nur mir, sondern mindestens zum gleichen Anteil meinem Pappel“, sagt die nahe Achselschwang wohnende Barbara Schubert überglücklich. Barbara Schubert war bereits im Alter von vier Jahren war hoch zu Ross unterwegs. Nach einiger Zeit auf Schulpferden bekam sie 1980 das erste eigene Pferd: „Merkur“ war schön und schnell, allerdings blieben jegliche Turniererfolge aus. Mit ihrem zweiten, heute 29 Jahre alten und immer noch fitten „Fiore“ änderte sich das. Die Ausbildung und das Engagement von Uwe Schwanz ermöglichten Erfolge von A- bis einschließlich S-Dressur. Vor zehn Jahren dann wurde der damals vierjährige „Pik Papillon“ zum Schubert’schen Familienmitglied. Kein Turnier ohne Schleife Damit konnte die Erfolgsstory beginnen. Von Anfang an gab es so gut wie kein Turnier, von dem das Paar ohne Schleife heimkehrte. Besondere Anerkennung verlangt die Tatsache, dass die heute bei der IT-Firma Oracle als Contract Mangerin tätige Volljuristin ihren Papillon selbst ausgebildet hat. Aber ganz ohne Unterstützung geht es nicht und so hatte der Unterricht bei Barbara Pöll einen großen Anteil an dem Erfolg der ersten Jahre. Den Schliff für die schwere Klasse erhielt das Duo von Hans-Jörg Kaltenböck. Er hat damit erheblich zu dem großen Traum, dem Goldenen Reitabzeichen, beigetragen und ebnete zudem den Weg für die ersten Schritte in Prüfungen auf Grand Prix-Niveau. Im Landeskader Den bisherigen Höhepunkt der reiterlichen Erfolge von Barbara Schubert und „Pik Papillon“ bildete die Bronzemedaille auf den Bayerischen Meisterschaften ’08, die Siege in Grand Prix und Grand Prix-Kür und damit verbunden die Berufung in den Landeskader 1. Begleitet wurde das Uttinger Paar dabei von Josef Haag, der Schubert und „Pappel“ seit dem vergangenen Jahr trainiert. „Ich freue mich künftig mit dem sehnlich erträumten Goldenen Abzeichen am Revers an den Start gehen zu können und hoffe natürlich auf noch viele gesunde, glückliche und erfolgreiche Jahre mit meinem Superpferd Pik Papillon“, sagte die sympathische Amazone aus Achselschwang bei der Verleihung in Epfach. Das Ereignis wurde dann mit allen Anwesenden, Richtern, Familie und Freunden gebührend gefeiert.

Meistgelesene Artikel

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Ab jetzt samstags

Dießen – Mit dem Ortsbus in die Schule oder zur Arbeit und am Samstag mit dem Bus zum Einkaufen. Wer in Dießen auf öffentliche Verkehrsmittel setzt …
Ab jetzt samstags

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare