Ein Treffpunkt für die Älteren

Riesig war am Freitagnachmittag der Ansturm auf das neue Seniorenzentrum der Gemeinde Schondorf. Gut 10000 Euro hat die Gemeinde Schondorf in Renovierung und Möblierung der Gemeindewohnung investiert, die von den Senioren nun mietfrei genutzt werden kann.

Als vorbildliches Projekt bezeichnete die Seniorenbeauftragte des Landkreises Landsberg, Ruth Sobotta, das Projekt. Senioren, so Sobotta, hätten nicht nur das Recht auf Zuwendung und Fürsorge, sondern auch auf rege Anteilnahme am gesellschaftlichen Leben. Die Einrichtung eines Seniorenzentrums sei ein wichtiger Schritt in diese Richtung und passe wunderbar zum Seniorenkonzept des Landkreises Landsberg. So sah es auch Bürgermeister Peter Wittmaack: Im Rahmen der Seniorenbefragung des Landkreises hätten 90 Prozent der Befragten in Schondorf eindeutig den Wunsch nach einem Treffpunkt geäußert. Der erste Anlauf, die Senioren gemeinsam mit der Jugend in einem Gebäude unterzubringen, sei zwar gescheitert. Um so mehr freue man sich nun, mit dem Seniorentreff Am Griesfeld eine gute Lösung gefunden zu haben. „Ich bin sprachlos“, staunte Marlene Orban, ihres Zeichens Seniorenreferentin und ehrenamtliche Leiterin des Seniorenzentrums, über den großen Ansturm. Sie bedankte sich bei ihren Mitstreitern für die Unterstützung, die notwendig war, um die Idee eines Seniorentreffs in die Tat umzusetzen. Zum Programm der Schondorfer Senioren gehören seit geraumer Zeit leichte Spaziergänge mit Einkehrmöglichkeit in der Region. Das Seniorenzentrum, so Orban, ist außerdem ab sofort jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr für jedermann geöffnet. Wer weitere Programmpunkte organisieren oder anbieten möchte, ist eingeladen, sich mit Marlene Orban (Telefon: 08191-7302) in Verbindung zu setzen. Das Seniorenzentrum besteht aus einer großen Wohnküche, einem Computerraum und einem Gruppenraum mit farbenfrohen Stühlen. Anlässlich der Eröffnung zog in alle Räume bei Gitarren- und Leierkastenmusik sowie Kaffee- und Kuchen fröhliches Leben ein. Den Segen sprachen Monsignore Heinrich Weiß und Pfarrer Dirk Wenendt. Die Geistlichen beschenkten die Senioren mit einem farbenfrohen Kreuz aus Südamerika, das schon bald die große Wohnküche schmücken wird.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Landsberg – Er ist zweifellos der vielseitigste aber auch streitbarste Schauspieler und Filmemacher Deutschlands: Til Schweiger. Mit rund 50 …
Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Kommentare