Über 500000 Kinder freuen sich

„Fantastisch“, nennt Wilma Tabel das diesjährige Ergebnis von „Weihnachten-im-Schuhkarton“. So gingen 536420 Päckchen von Deutschland auf die Reise zu einem Kind, zum Beispiel in Osteuropa. Von der Kauferinger Sammelstelle sorgten 2294 gut gefüllte und weihnachtlich verpackte Schuhkartons für leuchtende Kinderaugen. „Hoffnung zu schenken ist das wichtigste Anliegen dabei“, sagt Tabel, die mit ihrem Mann Klaus-Dieter schon zum achten Mal dabei ist.

Von Anfang Oktober 2009 bis Mitte November 2009 wurden die liebevoll gepackten Schuhkartons in der Sammelstelle bei den Tabels in Kaufering oder eine der zwanzig Annahmestellen im Landkreis abgegeben. In vielen Arbeitsstunden sichteten fleißige Helfer der Aktion die angelieferten Päckchen, verklebten sie mit dem Spendensiegel der Geschenkaktion und verpackten die Pakete wiederum in 236 große Transportkartons. Die Schuhkartons gingen im Dezember, mit vielen Tausend anderen, auf die Reise in die Bestimmungsländer nach Albanien, Armenien, Bulgarien, Georgien, Kosovo, Kroatien, Molda- wien, Polen, Rumänien, Serbien, Weißrussland, in die Slowakei und die Mongolei und sogar bis nach Südafrika. Pünktlich zum Weihnachtsfest haben „bewährte und zuverlässige Partner“, so die Tabels, in den Empfängerländern die Päckchen verteilt und konnten die Freude der beschenkten Kinder über ihr Geschenk miterleben. Mitarbeiter aus der Berliner Zentrale von „Geschenke-der-Hoffnung“ waren um die Weihnachtszeit persönlich bei der Verteilung dabei. Beschenkt wurden Kinder aus sozial schwachen und bedürftigen Familien, die vorher ermittelt und zu Weihnachtsfeiern eingeladen wurden. Die Helfer vor Ort gingen aber auch in Krankenhäuser, in Waisenhäuser, zu den Straßenkindern, in Slums und in abgelegene Orte, um dort den Kindern mit einem Schuhkarton eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Oft genug war es das erste Weihnachtsgeschenk, dass damit ein bedürftiges Kind erhalten hat. Die Freude über so einen Schuhkarton war dann überwältigend groß. Jedes Kind erhielt zu seinem Geschenk zudem die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium in der jeweiligen Landessprache und in kindgerechter Form überreicht. Mehr über die Aktion erfahren Interessierte am Samstag, 23. Januar, um 14.30 Uhr, im Gemeindesaal der Evangelischen Pauluskirche in Kaufering. Dort werden Fotos gezeigt. Aus Platzgründen ist die Anmeldung dafür nötig – bis zum Mittwoch, 20. Januar, kann man sich bei Familie Tabel unter Telefon 08191/70826 melden. Über die Teilnahme an der Aktion, bei der Menschen im Landkreis fast 2300 Päckchen gepackt haben, freuen sich die Wilma und Klaus-Dieter Tabel sehr. Dankbar sind sie auch für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter: „Ohne sie wäre es nicht möglich gewesen.“ Die Tabels sind auch 2010 wieder als Sammelstelle für „Weihnachten im Schuhkarton“ dabei.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Caligula auf Ritalin

Landsberg – Der Inn gurgelt, das Hochwasser kommt, der Pegel steigt. Sigi Zimmerschieds Auftritt im Landsberger Stadttheater spült alles weg, was …
Caligula auf Ritalin

Kommentare