Musik mit Suchtcharakter

+
Die Münchner Moonband begeisterte am Samstagabend im vollbesetzten Foyer.

Landsberg – Draußen: Kälte, eisiger Nieselregen. Drinnen: Musik zum Warm-ums-Herz-Werden. Die Musiker der Münchner Moonband bescherten den Zuhörern im vollbesetzten Theaterfoyer einen ganz besonderen Nikolaus-Abend.

Sie sind beinahe schon alte Bekannte, haben sie doch bei Auftritten im Foyer und beim Soundlaster-Festival 2013 in Landsberg mit ihrem Stil aus Akustik-Folk und Americana viele Fans gewonnen. Doch auch viele „Neue“ waren gekommen, wie eine kleine Umfrage der Band zeigte. Doch bei diesen vollzog sich die Wandlung vom Uneingeweihten zum Fan spätestens nach ein paar Minuten. 

Einfach wunderbar, was da von der Bühne klang: mehrstimmiger Gesang toller Stimmen, liebevolle Instrumentierung und Songs, die Geschichten erzählen: poetisch, skurril, grausig, abgespacet, zum nachdenken, immer atmosphärisch dicht. Von Geschäftsleuten, die mit ihrer Cessna in Büros krachen, von Stephen Kings Massenmörder, dunklen Straßen, Touristen auf La Gomera, einem Mann auf einem Baum oder Einsteins Relativitätstheorie. A Capella-Intros wandeln sich zum mitreißenden Song, Instrumente variieren quasi im fliegenden Wechsel: Gitarren, Mandolinen, Bajos, Bass, Percussion, Bouzouki, Glockenspiel… Balladen wechseln mit Stücken, die direkt in die Beine gehen, was bei dem Platzangebot im Foyer nicht ganz einfach ist – eine bunte Mischung aus den drei bislang veröffentlichten Alben „Open Space“, „The Significance of Denavigation“, „Atlantis“ und einem, das bereits in Planung ist. 

Zugabe unplugged 

Sicher, die Wurzeln der Moonband liegen im Folk, in der Musik, die mit dem Etikett „Americana“ versehen wird. Doch getreu ihrem Image hat die Musik der Münchner mehr als einen Bezug zum Universum, sodass ihre Musik immer originell klingt. So wirkt sie übrigens auch ohne Verstärkung, wie die fünf bei ihren Zugaben bewiesen, bei denen sie sich rund ums Publikum stellten und zwei Songs unplugged zum Besten gaben.

Patricia Eckstein

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare