Verräterische Fußspuren

+
Spuren im Schnee: Anhand der Fußabdrücke wurden die Täter überführt.

Landsberg – Die gesicherten Schuhabdrücke im Schnee haben die Polizei zu den Tatverdächtigen aus Penzing und Pürgen geführt. Die beiden Männer im Alter von 17 und 19 Jahren stehen im dringenden Tatverdacht, eine Serie von Sachbeschädigungen durch Brandlegung am Bahnhof Landsberg begangen zu haben.

Laut Polizeisprecher Franz Kreuzer „zeigen sie sich teilweise geständig“. Die Liste der Sachbeschädigungen ist lang. Am 17. Februar wurde gegen 4 Uhr im Warteraum unterhalb eines Kartentelefons ein Plastikmülleimer angezündet. „Der Hörer war bereits angeschmolzen als ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma den Brand entdeckte und rechtzeitig löschen konnte, bevor Schlimmeres geschah“, so Kreuzer. Den Sachschaden beziffert er auf rund 1000 Euro. 

Im Rahmen seiner Kontrolltätigkeit fielen dann am 23. Februar gegen 0:50 Uhr einem Sicherheitsmitarbeiter zwei junge Männer auf, welche aus den Bahnhofstoiletten flüchteten. Sowohl das Männer- als auch die Damen-WC waren bereits stark verraucht, nachdem mehrere Rollen Toilettenpapier angezündet worden waren. Abermals konnten die Flammen rechtzeitig gelöscht werden. Zudem seien in beiden Toiletten Wasserhähne abgerissen, Schränke umgeworfen und Sitze massiv beschädigt worden. Sachschaden: 5000 Euro. In dieser Nacht konnte die Polizei im Schnee wieder Schuhspuren der beiden Flüchtenden sichern. 

Nur drei Tage später setzten vermutlich dieselben Täter gegen 21:45 Uhr erneut einen Plastikmülleimer in Brand und zündeten in einem unversperrten Schließfach einen Stapel Prospekte an. Der Sachschaden belief sich auf 500 Euro. „Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Übereinstimmungen der Schuhprofile mit einem Einbruch der beiden Männer in den frühen Morgenstunden des 28. Januar in das Bahnhofs-Cafe Landsberg“, erläutert Kreuzer. Am Mittwoch hätten sich die mutmaßlichen Täter „teilweise geständig“ gezeigt. Dabei habe man auch eine Sachbeschädigung klären können. „Ebenfalls am 23. Februar riss einer der beiden Burschen den Mercedes-Stern eines in der Von-Kühlmann-Straße geparkten Fahr­zeuges ab.“

Toni Schwaiger

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Kommentare