Q1 wartet schon auf Edeka

Die Baumfällung im Quartier Q1 des Industrie- und Gewerbeparks Frauenwald ist bereits über die Bühne, jetzt fehlt nur noch der erfolgreiche Vertragsabschluss mit Edeka. Den entsprechenden Auftrag hat OB Ingo Lehmann kürzlich vom Stadtrat in nicht-öffentlicher Sitzung erhalten.

Wie das Stadtoberhaupt in einem Pressegespräch erläuterte, sei die Ausschreibungsfrist am 5. Februar abgelaufen. Bei einem Projekt in der Größenordnung des geplanten Edeka-Logistikzentrum habe dies euro- paweit erfolgen müssen. Allerdings bewarb sich nur Edeka, ein weitere Interessent habe zwar die Ausschreibungsunterlagen angefordert, sich dann aber nicht mehr gemeldet. Obgleich das Vorhaben schon auf die Bedürfnisse des Lebensmittelkonzerns angepasst worden war, durfte vorab kein Vertrag mit Edeka geschlossen werden. Jetzt soll OB Lehmann die Verhandlungen zum Abschluss bringen und den Kaufvertrag für das 19,3 Hektar große Gewerbegrundstück südlich Klausner Holz Bayern auf Basis der europaweiten Ausschreibung vor- bereiten. Der Kaufpreis geht nicht in vollem Umfang ins Stadtsäckel. Die Industrieverwaltungsgesellschaft (IVG) mit Sinn in Bonn hat als ehemalige Eigentümerin des kompletten Frauenwaldes noch Ansprüche auf eine letztmalige Ausgleichszahlung. Zumindest mündlich sei schon eine Einigung erfolgt, ließ Leh- mann wissen. Er sei froh, dass damit das Thema IVG abgeschlossen ist. Abgearbeitet wird zudem bald das Thema Ameisen sein. Denn die auf besagtem Areal vorhandenen Kolonien sollen in diesen Wochen im nahen Umfeld eine neue Heimat finden.

Meistgelesene Artikel

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare