"Netto" soll es sein

+
Ein Netto-Markt soll im kommenden Jahr die Versorgungslücke in der Innenstadt schließen.

Landsberg – Das Geheimnis ist gelüftet: Das lange brach liegende Gebäude an der Augsburger Straße – ehemals ein Minimal-Supermarkt – wird abgerissen. Nachdem sich Investor Alfred Enzensberger mit seinen Vertragspartnern endlich einigen konnte, kommt nun an diese Stelle ein Netto-Markt.

„Der Plan steht“, so Oberbürgermeister Mathias Neuner. Im Herbst soll das alte Gebäude abgerissen werden. Der neue Netto umfasst rund 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche mit 55 Parkplätzen. Diese liegen zur Augsburger Straße, dort befindet sich auch die Einfahrt und der Eingang. Unmittelbar an das Gebäude angegliedert soll es dort auch einen Backshop mit Café geben. Die Anlieferung erfolgt mit ein bis zwei Lkw täglich über die Altöttinger Straße, so Architekt Christian Metzger.

Aus Minimal wird Netto: Architekt Christian Metzger, Investor Alfred Enzensberger, Oberbürgermeister Mathias Neuner und Stadtbaumeisterin Annegret Michler (von links) stellen die Pläne für den neuen Supermarkt vor.


„Wir sind sehr erfreut über einen neuen Supermarkt im Innenstadtkern“, sagt Neuner. Damit werde eine seit Langem klaffende Versorgungslücke geschlossen. Am heutigen Mittwoch behandelt auch der Bauausschuss der Stadt das Thema, denn der Bebauungsplan muss aufgrund der geplanten Größe des Supermarktes geändert werden. 


„Eigentlich wollte die Stadt hier eine Art Tante Emma Laden“, so Enzensberger. „Aber die gibt es ja in dieser Form nicht mehr.“ Zunächst schweb-te dem Investor beim Grundstückskauf 2012 ohnehin etwas anderes vor, das sei aber „im Stadtrat abgeschmettert“ worden. „Da musste ich umdenken und nun ist es der Wunsch der Stadt, einen Supermarkt zu bauen.“ Eineinhalb Jahre habe Enzensberger dann um einen Interessenten gekämpft, immer wieder gab es Absagen. „Das Grundstück ist eben eine Herausforderung.“ Schließlich hat er nun mit dem „Netto-Marken-Discount“ einen langfristigen Interessenten gefunden, der das neue Gebäude 15 Jahre lang mietet.

Janina Bauch

Meistgelesene Artikel

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare