In der Not mit Führerschein Nr.2

+
Wer zu tief ins Glas schaut, sollte nicht Auto fahren - und ohne Führerschein erst recht nicht.

Dießen – Im Normalfall hat man nur einen, manche haben zwei und mehr Führerscheine – meist legal, manchmal auch illegal. Letzteres war jüngst bei einem 56-jährigen Windacher der Fall, den die Polizei zum wiederholten Male betrunken am Steuer erwischte.

Ein Zeuge hatte beobachtete, wie gegen 22 Uhr ein Auto in Schlangenlinien durch Dießen fuhr und verständigte daraufhin die Polizei. Eine Streife traf wenig später den besagten Pkw am Straßenrand im Vogelherd stehend – mit laufendem Motor und dem Fahrer hinter dem Steuer. „Er wirkte stark betrunken und wollte natürlich nicht gefahren sein“, so Polizeisprecher Boris Netschajev. Ein Alkotest habe einen Wert von annähernd drei Promille ergeben.

Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Windacher Mitte August schon einmal betrunken beim Fahren erwischt worden war und deshalb seinen Führerschein hatte abgeben müssen. Umso größer war die Verwunderung bei den Ordnungshütern, als der 56-Jährige nun einen weiteren Führerschein vorzeigen konnte. Der Windacher müsse sich nun erneut einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis stellen, so Netschajev.

Toni Schwaiger

Meistgelesene Artikel

Wieder das eigene Wasser

Kaufering – In jüngster Vergangenheit sahen sich die Bürger von ihrer Marktgemeinde unzureichend mit Informationen versorgt. Für den nicht …
Wieder das eigene Wasser

Umbau für eine "strahlende Zukunft"

Landsberg – Aus Irland direkt in die Lechstadt: Richard Kingston (CMC Capital) hat am Mittwoch mit Erfolg für das neue Lechland-Center geworben. Eine …
Umbau für eine "strahlende Zukunft"

Mit High-Tech auf Raserjagd

Landsberg – Wird in Landsberg besonders brav Auto gefahren? Diesen Schluss legen die Zahlen nahe, die Ordnungsamt-Chef Ernst Müller am Mittwochabend …
Mit High-Tech auf Raserjagd

Kommentare