Verlorener Reifen verursacht Unfälle

+
Gleich zwei Unfälle passierten am Dienstagnachmittag auf der B 17 Höhe Igling. Auslöser war der Reifen eines Wohnwagens, der sich während der Fahrt selbstständig gemacht hatte.

Igling – Ein verlorener Wohnwagen-Reifen löste am Dienstagnachmittag zwei Unfälle auf der B 17 in Höhe Igling aus. Das Rad machte sich bei voller Fahrt selbstständig und landete vor einem Lastwagen. Dadurch wurde der Reifen in die Höhe und gegen ein anderes Auto geschleudert. Ein zweiter Unfall ereignete sich kurze Zeit später, als ein 51-jähriger Autofahrer den Rückstau zu spät bemerkte und in das Stauende raste.

Ein Autofahrer aus Augsburg war am Dienstag mit seinem Wohnwagen auf der B 17 Richtung Norden unterwegs. Die Familie kam aus dem Urlaub und war auf dem Nachhauseweg. Höhe Igling löste sich dann, gegen 16 Uhr, plötzlich ein Reifen des Wohnanhängers und machte sich selbstständig. Das Rad rollte und sprang ein geraumes Stück weiter und blieb dann letztlich auf der Überholspur liegen. 

Ein Lkw auf der linken Fahrspur konnte dem plötzlich auftauchenden Reifen nicht mehr ausweichen und fuhr über den Reifen. Dadurch sprang das Rad erneut hoch und schleuderte noch gegen einen nachfolgenden Pkw. Glücklicherweise wurde hier keiner der Beteiligten verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Abschleppdienste waren erforderlich und die Landsberger Feuerwehr wurde ebenfalls benötigt. 

Leider weniger glimpflich verlief dann ein nachfolgender Unfall, berichtet Polizeisprecher Robert Prestele. Aufgrund des Unfalls mit dem Wohnwagenreifen bildete sich schnell ein Rückstau beziehungsweise die hinteren Fahrzeuge rollten nur noch langsam auf das Stauende zu. So auch ein polnischer Autofahrer, der sich langsam dem Stauende näherte. Von hinten kam dann aber ein 51-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Augsburg, der den sich aufbauenden Rückstau zu spät bemerkte. So fuhr er auf das polnische Fahrzeug auf. Der Aufprall war so stark, dass sich dieser Pkw drehte und noch gegen einen bereits am Stauende stehenden BMW geschleudert wurde. 

Der 51-jährige und die beiden Insassen des polnischen Fahrzeugs wurden durch die Zusammenstöße verletzt und alle drei mussten ins Klinikum eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich hier auf etwa 15000 Euro. Auch bei diesem Unfall war die Feuerwehr aus Landsberg im Einsatz und Abschleppdienste bargen Fahrzeuge.

Meistgelesene Artikel

Voreiliger Kahlschlag?

Landsberg – In Kaufering und Igling ist man verstimmt. Der Grund: Die beiden Kommunen sind im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung von der Stadt …
Voreiliger Kahlschlag?

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Kommentare