Vorteilhafter Nebenjob

+
Eine erste Herausforderung vor dem Einstieg ins Berufsleben bietet der KREISBOTE seinen Zustellern.

Landkreis – Manche Jugendliche tun es nur ein paar Monate lang, andere über Jahre hinweg: mit einem Nebenjob das erste eigene Geld verdienen und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Austragejobs, die man einmal in der Woche neben der Schule gut bewältigen kann, sind da für Schüler ab 13 Jahren ideal.

Der Job lässt sich flexibel und ohne großen Aufwand im eigenen Wohnort erledigen und ganz nach persönlichem Zeitplan in den Alltag einbauen. Doch die Aufgabe als Zusteller hat noch weitere Vorteile. Sie ist eine gute Schule für das spätere Arbeitsleben.

Zuverlässigkeit, Ausdauer und Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin und Organisiertheit – all das sind Eigenschaften, die jeder Arbeitgeber von seinen Mitarbeitern erwartet. Und genau die kann mit einem Job wie dem Zustellen von Zeitungen trainieren. Wer sich bereits neben der Schule in anderen Aufgaben bewährt, kann diese wertvollen Fähigkeiten nachhaltiger entwickeln und wird später im Vorstellungsgespräch den besseren Eindruck machen. Gerne wird gefragt, ob sich ein Bewerber in Arbeitsgruppen oder Vereinen engagiert, ob er bereits organisatorische Aufgaben übernommen oder bezahlte Tätigkeiten ausgeübt hat.

Wer eine solche Aufgabe übernimmt, macht sich selbst fit für den späteren Beruf. Er muss Pünktlichkeit und Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen – ansonsten ist er den Job schnell wieder los. Im Vorstellungsgespräch kommt es gut an, wenn jemand neben der Schule organisiert und zielstrebig genug war, sich eigenes Geld zu verdienen. Wer seine Tätigkeit anhand eines Zeugnisses nachweist, hat erst recht gute Karten beim künftigen Chef.

Übrigens: Vom KREISBOTEN erhält jeder, der mindestens 50 Wochen als Zusteller tätig ist und zuverlässig arbeitet, ein Arbeitszeugnis, das bei vielen Bewerbungen dann sehr hilfreich sein kann.

Ulrike Osman

Meistgelesene Artikel

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Ab jetzt samstags

Dießen – Mit dem Ortsbus in die Schule oder zur Arbeit und am Samstag mit dem Bus zum Einkaufen. Wer in Dießen auf öffentliche Verkehrsmittel setzt …
Ab jetzt samstags

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare