Bücherei im Fohlenhof startet Onleihe

Bildschirm statt Papier

+
Bürgermeister Xaver Wörle und Sylvia Hindelang machen es vor: Mit einem Klick auf dem E-Reader kommt man nun auch in Steingaden an ganz viele Medien heran.

Steingaden – Um Mitternacht am vergangenen Wochenende war es soweit. Als erste Bücherei im Altlandkreis Schongau startete die Bücherei im Fohlenhof die Online-Ausleihe für ihre Leser. Zehn Stunden später vollzogen Bibliotheksleiterin Sylvia Hindelang, Bürgermeister Xaver Wörle und Pater Petrus Adrian den entscheidenden Klick auf den E-Book-Readern. Es sei ein großer Schritt für die Bücherei, befand Hindelang. Für den Leser hingegen ist es nur ein kleiner Klick, um an Lesestoff zu kommen. Durch die Zugehörigkeit zu LEO-Sued stehen den Lesern nun über 17 000 neue Medien zur Verfügung.

 Praktisch sei es schon, so Sylvia Hindelang, wenn man etwa in den Urlaub fahren wolle. Den Reiseführer für die Urlaubsregion einpacken, dazu noch den einen oder anderen Krimi für verregnete Tage und für die Bahnfahrt die Tageszeitung oder ein Wochenjournal.

Wo man sonst leicht Übergepäck verzeichnen muss, reicht nun ein Klick und die Handtasche aus. Gelesen wird auf digitalem Papier, die Tinte ist elektronisch und auf dem Platz eines normalen Taschenbuches kann man Hunderte Bücher, Zeitschriften und Hörbücher speichern.

Im April dieses Jahres wurde es ernst für die Bücherei im Fohlenhof. Nach einem entsprechenden Vorlauf habe man in einem ersten Schritt den Bibliothekskatalog online gestellt. Seither könne jeder Leser der Bücherei sehen, welche Bücher im Bestand sind, so Hindelang, außerdem das gewünschte Buch reservieren oder vorbestellen, um es dann während der normalen Öffnungszeiten abzuholen.

Über 1200 Leser hat die Bücherei in der Kartei, nicht nur aus Steingaden sondern auch aus der VG und dem benachbarten Lechbruck. Gewählt werden kann aus über 7200 Medien. Mehr als 17 000 Ausleihen kann die kleine Bücherei pro Jahr verzeichnen, allein bis zum 24. Oktober seien es schon 13600 gewesen, sagte Hindelang.

Ein Angebot, das nun durch dem Beitritt zu Leo-Sued, die Abkürzung steht für Lesen Online Südbayern, nun mehr als verdoppelt wurde. Künftig muss der Leser nicht einmal mehr nach Steingaden kommen, kann quasi zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Buch „onleihen“, also online ausleihen. Ein Angebot, dass allerdings auch seinen Preis hat, erklärte Hindelang.

Auf 5000 Euro bezifferte sie die Kosten, die sich aus dem Programm und der notwendigen Infrastruktur zusammensetzen sowie dem Beitrag an Leo-Süd, mit 3000 Euro der Löwenanteil. Doch dank der Kultur- und Bürgerstiftung sowie dem Förderverein und den Gemeinden habe man dieses Summe stemmen können, erklärte die Bibliothekarin. Nicht zuletzt auch unterstützen die Leser selbst das Angebot mit ihren Nutzungsgebühren.

Für Bürgermeister Xaver Wörle eine konsequente Weiterentwicklung, denn wie heiße es so schön: wer nicht mit der Zeit geht, gehe mit der Zeit. Wobei Wörle gestand, lieber ein richtiges Buch in die Hand zu nehmen und sich nun selbst erst einmal mit der Technik vertraut machen zu müssen. Je nach Medium kann der User nun unterschiedlich lange schmökern und das Medium nutzen.

Die Ausleihzeit schwankt zwischen einer und mehreren Stunden bei Tageszeitungen, geht über Tage bei Zeitschriften und reicht längstens drei Wochen bei einem Buch, ehe der E-Reader den Zugriff automatisch sperrt. Apropos E-Reader, geeignet sind grundsätzlich alle gängigen Lesegeräte. Einzig der Kindle eines namhaften Onlineversandhändlers ist für die Onleihe nicht verwendbar.

Für Fragen und bei Problemen rund um die Technik stehen den Lesern in der nächsten Zeit Experten mit Rat zur Seite, während der normalen Bücherei­-Öffnungszeiten montags und donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr.

Oliver Sommer

Meistgelesene Artikel

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongau – An Baustellen mangelt es in der Schongauer Grundschule aktuell nicht. Doch als wäre der Teilabriss samt Neubau nicht schon schwierig …
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Parkplatz am Buchenweg wird heuer gebaut

Schongau – Was lange währt, wird endlich gut: Am Dienstag hat der Stadtrat endgültig grünes Licht für die Umsetzung von zwei Projekten gegeben, die …
Parkplatz am Buchenweg wird heuer gebaut

Kommentare