Erfolgreiche Gründung

Grüner Ortsverband für Peiting

+
Hatten Grund zur Freude: Die Grünen Renate Golücke, Kreisrat Hans Schütz, Hans Schwarz, Kreisvorsitzender Alfred Honisch, Thomas Elste, Elfriede Schäffler, MdL Ludwig Hartmann, Ruth Birett und Falk Birett (nicht auf dem Foto Thomas Brennauer) (v. li.).

Peiting – Die Politiklandschaft in Peiting wird bunter: Mit Erfolg ist in der Vorwoche ein neuer Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen gegründet worden.

Schon im Vorfeld war das Vorhaben auf breite Zustimmung gestoßen, und so fanden sich zahlreiche Gleichgesinnte in der Zechenschenke ein. Unter der Leitung von Thomas Elste, der zusammen mit Kreisrat Hans Schütz als Motor der Ortsvereinsgründung bezeichnet werden kann, gab es zur Einstimmung zwei interessante Vorträge. 

Der Landsberger Landtagsabgeordnete Ludwig Hartmann referierte zunächst über grüne Politik in Bayern, wobei er insbesondere auf die Energiewende einging. Laut Hartmann versuchen die derzeit Regierenden in Berlin und Bayern vergeblich, mit überkommenen Strukturen und veralteten Herangehensweisen das Energiesystem umzustellen. Dies könne aber nur gelingen, erklärte der Landtagsabgeordnete, wenn man weg von alten Denkmustern mehr auf konstruktiven Energiemix, Dezentralisierung und Bürgernähe setze, und somit ein flexibles System mit bezahlbaren Strompreisen einführe. Für notwendig erachtet Hartmann auch, die Stromnetze in staatlicher Hand zu betreiben. 

 Karl Heinz Grehl, der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag, gab anschließend einen kurzen Abriss über die Problemfelder der Kreispolitik. Im Mittelpunkt standen dabei die großen Aufgaben im Bereich der Schulen und der Kreiskrankenhäuser, die es notwendig machten, dass sich der Landkreis über eine hohe Kreisumlage finanzielle Spielräume verschaffe, ohne sich noch weiter zu verschulden. 

 Das Problem der Pflichtaufgaben und der oftmals fehlenden finanziellen Spielräume für gestalterisches Agieren in den Kommunen war auch Thema des Kreisvorsitzenden Alfred Honisch, ehe er die notwendigen Schritte zur Gründung des neuen Ortsvereins abarbeitete. 

 Einstimmig wurde letztlich Thomas Elste zum Vorsitzenden gewählt. Ihn begleiten werden in der Vorstandsarbeit Thomas Brennauer als zweiter Vorsitzender und Kassier, sowie Falk Birett als Schriftführer. Daneben bestimmte die Versammlung auch noch vier Beisitzer, nämlich Ruth Birett, Renate Golücke, Elfriede Schäffler, und Hans Schwarz. Besonders erfreut waren die politischen Gäste auch darüber, dass in so kurzer Zeit knapp ein Dutzend Parteimitglieder gewonnen werden konnten. Viel Lob gab es anschließend auch von den Besuchern, von denen zwei weitere spontan einen Mitgliedsantrag unterzeichneten. 

Meistgelesene Artikel

Hauptabteilung statt Belegärzte

Schongau – Im zweiten Jahr in Folge sind in Schongau mehr als 400 Babys geboren worden. Eine beachtliche Zahl für eine so kleine Klinik. Doch trotz …
Hauptabteilung statt Belegärzte

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war …
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Kommentare