91. Lechgau-Trachtenfest geht mit prächtigem Festzug zu Ende

Blitzsaubere Trachtler

+
Über dreieinhalbtausend Teilnehmer marschierten auf dem drei Kilometer langen Festzug durch Böbing. Den Zuschauern bot sich ein farbenprächtiges Bild.

Böbing – Der prächtige Festzug durch Böbing bei Kaiserwetter bildete am vergangenen Sonntag den glanzvollen Abschluss des 91. Lechgau-Trachtenfestes. 

Der Auftakt war bereits am Vorabend beim Gauheimatabend im proppenvollen Festzelt gelungen. Mit eingebunden in das festliche Geschehen war das 100-jährige Gründungsjubiläum des Böbinger Trachtenvereins „D’Schnalzbergler.“

30 Trachtenvereine, 25 Musikkapellen und elf Trommlerzüge sowie zehn Festwagen und eine prächtige Kutsche für die Geistlichkeit bildeten den drei Kilometer langen Festzug durch Böbings Straßen. Zusammen waren es über 3500 Teilnehmer in ihren blitzsauberen Trachten. Auf den Hüten der Männer blitzten die für den Lechgau obligatorischen Adlerfedern hervor.

Mit in die Fußtruppen eingereiht hatten sich die Landtagsabgeordnete Renate Dodell, Oberbayerns oberster Trachtlerchef Max Bertl, Vize-Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Pfarrer Gerhard Gumpinger, Gauvorstand Franz Xaver Multerer sowie die örtliche Politprominenz mit den Bürgermeistern aus der Umgebung.

Renate Dodell war begeistert von „der wunderbaren Dorfgemeinschaft, die gemeinsam dieses Fest auf die Beine gestellt hat“. Max Bertl sagte, er habe von Böbing nichts anderes erwartet. „Bei dieser Dorfgemeinschaft war mir klar, dass das etwas Besonderes wird.“ Andrea Jochner-Weiß indes war einfach nur stolz darüber, dass sie beim Fest dabei sein durfte. Es war ein farbenprächtiger Zug, der an den applaudierenden Zuschauern am Straßen- rand vorbeigezogen ist.

Zum gemütlichen Teil trafen sich die Teilnehmer nach dem Marsch bei angenehmen Temperaturen um die 27 Grad in dem auch nicht viel kühleren Festzelt. Bereits am Sonntag in der Früh um sechs Uhr hatten die Böbinger Böllerschützen zusammen mit dem Geläut der Pfarrkirche St. Georg an den anstehenden Gottesdienst im Garten des Kinderheimes erinnert. Pfarrer Gerhard Gumpinger, Joseph Weber, Pater Cobras und Prälat Georg Kirchmeier zelebrierten den Festgottesdienst gemeinsam, Böbinger Musik- und Gesangsgruppen gestalteten ihn musikalisch. Für den schwungvollen musikalischen Ausklang des 91. Lechgau-Trachtenfestes im Festzelt waren die „Lechgaukapelle“ und die „Jungen Pfaffenwinkler“ zuständig.

Von Walter Kindlmann

Meistgelesene Artikel

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongau – An Baustellen mangelt es in der Schongauer Grundschule aktuell nicht. Doch als wäre der Teilabriss samt Neubau nicht schon schwierig …
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Immer mehr "Fehlbeleger"

Schongau – In Schongau lebten zum Jahresende 188 Flüchtlinge, darunter einige sogenannte Fehlbeleger. Ihnen droht die Obdachlosigkeit. Denn ob und …
Immer mehr "Fehlbeleger"

Kommentare