Autogrammstunde in der MöbelCentrale

Lothar Matthäus kommt nach Schongau

+
Kommt nach Schongau: Fußballrekordnationalspieler Lothar Matthäus

Schongau – Er ist deutscher Fußballrekordnationalspieler, Welt- und Europameister: Auch wenn er seine aktive Karriere bereits vor 14 Jahren beendet hat, ist die Popularität von Lothar Matthäus ungebrochen. Umso höher werden die Herzen all seiner Fans deshalb bei dieser Nachricht schlagen: An diesem Freitag, 21. Februar, weilt der 52-jährige Fußballstar zur Autogrammstunde in der MöbelCentrale in Schongau.

Da ist dem Schongauer Möbelhaus tatsächlich ein Coup gelungen. Ein Lothar Matthäus in der Lechstadt: Das gab es bislang noch nie. Gut, kicken wird man den Ehrenspielführer der deutschen Fußballnationalmannschaft nicht sehen. Dafür können große und kleine Fans den 52-Jährigen von 14.30 bis 18 Uhr hautnah erleben, Matthäus zum Anfassen sozusagen. Und mit Stift in der Hand. Denn natürlich werde der 52-Jährige Autogramme schreiben, kündigt das Möbelhaus an. Das ist doch was. Ein echter Matthäus zum Mitnehmen. 

Ganz zufällig ist Matthäus’ Besuch in Schongau freilich nicht. Der Möbel-Importeur Wolf Möbel eröffnet einen Flagship Store in der MöbelCentrale und hat dazu den Fußballstar als Stargast verpflichtet. Matthäus und der Firmenchef sind gute Freunde. Die MöbelCentrale freut’s, passt die Aktion doch gut zum 50-jährigen Jubiläum. chpe

Meistgelesene Artikel

Immer mehr "Fehlbeleger"

Schongau – In Schongau lebten zum Jahresende 188 Flüchtlinge, darunter einige sogenannte Fehlbeleger. Ihnen droht die Obdachlosigkeit. Denn ob und …
Immer mehr "Fehlbeleger"

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongau – An Baustellen mangelt es in der Schongauer Grundschule aktuell nicht. Doch als wäre der Teilabriss samt Neubau nicht schon schwierig …
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Kommentare