Seit Montag gibt es die SOG-Kennzeichen

Nostalgie für das Auto

+
Robert Tamms (re.) möchte überall zeigen, wo er herkommt. Strahlend nahm er seine neuen Schilder von Alexander Maier in Empfang.

Schongau – Ein bisschen ungewohnt ist es schon, wieder Autos mit dem Kennzeichen SOG auf den Straßen fahren zu sehen. Und es werden in den nächsten Wochen noch mehr: 2 500 Kennzeichen sind bereits vorgemerkt.

„Einige konnten es gar nicht erwarten. Um viertel nach sechs waren am Montag die Ersten da“, sagt Alexander Maier, Leiter der Zulassungsstelle in Schongau. Außer bei einem kleinen Ansturm zu Beginn verteilen sich die Antragssteller aber gut. Nicht zuletzt dank der verlängerten Öffnungszeiten. 

Auch Robert Tamms aus Hohenpeißenberg freut sich, künftig die Buchstaben SOG auf seinen Autokennzeichen stehen zu haben. Er kommt zwar ursprünglich aus Norddeutschland, möchte durch die Schilder aber die Verbundenheit zu seiner jetzigen Heimat zeigen. Bei ihm ist es also nicht, wie bei so vielen anderen, der nostalgische Aspekt, sondern einfach die Liebe zur Schongauer Region.

Er ist damit nicht alleine. Bis Mittwochmittag haben schon 160 Autofahrer ihre neuen Schilder abgeholt. Nicht nur aus dem Altlandkreis Schongau, auch einige aus dem Altlandkreis Weilheim. „Die Älteren wohl, weil sie früher schon ein SOG-Schild hatten“, vermutet Maier. „Viele Jüngere eher, weil sie eine bestimmte Buchstabenkombination haben wollen. Es sind ja noch fast alle frei.“ 

Für alle, die sich Kennzeichen mit SOG holen möchten, hat die Schongauer Zulassungsstelle in den nächsten Wochen länger geöffnet. Bis einschließlich 2. Oktober ist von Montag bis Mittwoch zwischen 8 und 12 Uhr sowie zwischen 14 und 16 Uhr geöffnet, am Dienstag zwischen 8 und 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr und am Freitag zwischen 8 und 12 Uhr.

Von Ursula Gnadl

Meistgelesene Artikel

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war …
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Update für die Heimat

Peiting – Wie hält der Landkreis den Anschluss an nationale und globale Entwicklungen? Beim Neujahrsempfang der Peitinger CSU im Sparkassensaal …
Update für die Heimat

Kommentare