Ohne Chance

Andrea Salzmann. Foto: Halmel

Drittes Spiel, dritte Niederlage. Die Schongauer Handball-Frauen warten weiter auf den ersten Sieg in der Bezirksoberliga. Im Heimspiel gegen die HSG Isar/Loisach setzte es für die Lechstädterinnen eine deutliche 17:27 (10:13)-Pleite.

Beim ersten Auftritt in der neuen Schongauer Sporthalle konnten die TSV-Frauen nur eine Hälfte gegen den Favoriten aus dem Loisachtal mithalten. Nach einem guten Beginn und einer 3:1-Führung häuften sich die Fehler in Offensive und Defensive. Das nutzten die HSG-Frauen immer wieder gnadenlos aus. Nur durch eine starke Leistung von Julia Fest im Tor und schönen Einzelaktionen von Doreen Kneifl auf Außen hielt sich der Rückstand mit drei Toren beim Seitenwechsel noch in Grenzen. In der zweiten Halbzeit machte sich dann das Team um Spielertrainerin Tanja Wiedemann das Leben selbst schwer. Mit leichten Ballverlusten luden sie Gäste zu einfachen Gegenstoßtoren ein. Im Positionsspiel schwächten sich die Gastgeberinnen zudem durch unnötige Zeitstrafen. Die Überzahl nutzte die HSG letztlich konsequent aus um den Vorsprung auszubauen. Heute gegen Bruck Am heutigen Samstag (13.15 Uhr) starten die Schongauer innen beim TuS Fürstenfeldbruck einen neuen Anlauf zum ersten Saisonsieg. Die TuS-Frauen sind in dieser Saison nicht so stark einzuschätzen wie im Vorjahr. Mit erst einem Sieg sind sie auch nicht unbedingt Favorit in der Partie. Die zuletzt spielfreien Schongauer Herren sind ebenfalls am heutigen Samstag (17 Uhr) in Oberammergau gegen den SSV Ettal gefordert. TSV: Doreen Kneifl 4, Sabine Hutter, Tanja Wiedemann 3, Anna Amberg 3/1, Sarah Kaspar 2, Andrea Salzmann 2/1, Andrea Schleich, Elisabeth Bradler, Claudia Freißl, Franziska Hasselmann, Derya Akcakaya, Beatrix Kircher; Tor: Julia Fest.

Meistgelesene Artikel

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war …
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Schongau/Memmingen – Zwölf Jahre war Friedrich Zeller Bürgermeister in Schongau, es folgten sechs Jahre als Landrat. 2014 verlor der 50-Jährige …
Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Kommentare