Prozession mit Esel "Schorsch" – Am Palmsonntag auf dem Hohenpeißenberg

Zum ersten Mal wird ein „echter Esel“ die Palmsonntagsprozession am 28. März auf dem Hohenpeißenberg begleiten.

Kurat Ralf Regensburger war deshalb schon zu einem Proberitt nach Eberfing gekommen. Hohenpeißenbergs Bürgermeister Thomas Dorsch weiß darüber zu berichten: „Esel ‘Schorschi’ und unser Herr Kurat haben sich auf Anhieb gut verstanden, und so hoffen wir nur noch auf gutes Wetter, dass die Palmprozession diesmal mit dem Esel stattfinden kann.“ Treffpunkt zur Palmweihe mit anschließender Palmprozession ist um 10.30 Uhr vor der alten Schule auf dem Hohenpeißenberg. Zuvor können die Gläubigen an einem Stand der Landfrauen Palmbuschen erwerben. Den anschließenden Gottesdienst in der Wallfahrtskirche wird der Deutenhauser Viergsang musikalisch umrahmen. In der Pfarrkirche findet um 9 Uhr der von der Knappschafts- und Trachtenkapelle gestaltete Palmsonntagsgottesdienst statt.Treffpunkt zur Prozession ist vor der Kirche. Vor der Messe bietet der Frauenbund Palmbüscherl zum Kauf an.

Meistgelesene Artikel

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Immer mehr "Fehlbeleger"

Schongau – In Schongau lebten zum Jahresende 188 Flüchtlinge, darunter einige sogenannte Fehlbeleger. Ihnen droht die Obdachlosigkeit. Denn ob und …
Immer mehr "Fehlbeleger"

Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongau – An Baustellen mangelt es in der Schongauer Grundschule aktuell nicht. Doch als wäre der Teilabriss samt Neubau nicht schon schwierig …
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Kommentare