Sanierung beginnt nach Ostern

Schongauer Marienplatz wird Baustelle

+
Die Verkehrsführung während der ersten Bauphase.

Schongau – Langsam wird es ernst am Marienplatz: Wie die Stadt jetzt mitteilt, wird nach Ostern die dringend nötige Sanierung der Abwasserkanäle, Wasserleitungen und der Fahrbahnen beginnen. Als erstes betroffen ist die Westseite des Marienplatzes.

In der jüngsten Stadtratssitzung Ende März wurden die Tiefbauarbeiten an die Schongauer Baufirma Haseitl vergeben. Die Kosten für das Projekt betragen rund 1,27 Millionen Euro. 

Derzeit wird laut Stadt ein detaillierter Bauzeitenplan erstellt, der Anwohner und Geschäftsinhaber genau über die geplanten Maßnahmen vor ihrem Grundstück informieren soll. Wie bereits berichtet, soll die Sanierung binnen eines Jahres abgeschlossen sein. Auf Umleitungen müssen sich Autofahrer einstellen. 

Voraussichtlich in der Woche ab dem 14. April bis Ende Juni wird die westliche Seite des Marienplatzes komplett für den Straßenverkehr gesperrt. Die östliche Fahrbahn ist in dieser Zeit von Nord nach Süd befahrbar. Aufgrund der Verkehrsbelastung und der beengten Platzverhältnisse können Teilstücke der Lechtor- und Weinstraße ebenfalls nur in eine Richtung befahren werden, heißt es im Schreiben der Stadt. Die Parkplätze am Lindenplatz seien deshalb einzig über die Christophstraße erreichbar. Die Zufahrt zur Tiefgarage in der Amtsgerichtstraße müsse über die Karmeliterstraße erfolgen.

 Für die Anwohner des westlichen Marienplatzes werde zudem eine Müllsammelstelle am Marienbrunnen eingerichtet.

chpe

Meistgelesene Artikel

Baumfällarbeiten am Mühlkanal laufen wohl bis Freitag

Schongau – Diesen Sommer wird die in die Jahre gekommene Mühlkanalbrücke am Schongauer Ortseingang abgerissen und ersetzt. Die ersten Vorboten dieser …
Baumfällarbeiten am Mühlkanal laufen wohl bis Freitag

Dubioser Buddler

Schongau – Ebenso undurchsichtig wie unheimlich ist ein Vorfall, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Schongauer Garten in der …
Dubioser Buddler

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Kommentare