Stadtkapelle erhält Pro-Musica-Plakette

Ausgezeichnet für ihr Engagement

+
Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (2. v. re.) überreichte die Pro-Musica-Plakette an die Schongauer Stadtkapelle.

Schongau – Große Ehre für die Stadtkapelle Schongau: Das Musikensemble erhielt jüngst im Hofgarten in Günzburg die Pro-Musica-Plakette. Diese wird für besondere Verdienste um die Pflege des instrumentalen Musizierens und die Förderung des kulturellen Lebens vom Bundespräsidenten gestiftet.

Die Stadtkapelle hat sich die Plakette durch den Nachweis über eine 147-jährige Tradition und der damit verbundenen Unterstützung des Schongauer Lebens verdient. 

Schon viele Jahre hatte Hans Fickler, Ehrenvorstand der Stadtkapelle Schongau, mit der Pro Musica-Plakette geliebäugelt, bis ihm das Bezirksmusikfest in Schongau den Anstoß gab, die Initiative zu ergreifen. Dabei war der Nachweis für die letzten 50 Jahre einfach zu erbringen: Der Bürgermeister bestätigte das Wirken der Stadtkapelle für die Stadt, etwa aufgrund des jährlichen Begleitens der Fronleichnamsprozession oder des Volkstrauertags. Historische Spurensuche 

Für die Zeit davor wurde die Hilfe des Kreisheimatpflegers Helmut Schmidbauer benötigt, da vorhandene Zeitungsartikel, wie über den Auftritt bei der ersten Eisenbahnfahrt zwischen Schongau und Denklingen, nicht anerkannt werden. Schmidbauer durchforstete das Stadtarchiv nach Stadtratsbeschlüssen über die Schongauer Musikkapelle und fand so beispielsweise heraus, dass 1866 ein Beschluss über die Entlohnung der Musiker für die Weiterführung des Turmblasens in Höhe von 25 Gulden erging. So war bewiesen, dass sich die Schongauer Musiker also seit mindestens 147 Jahren für ihre Stadt engagieren. 

Im festlichen Rahmen und im Beisein hoher Politprominenz erhielt die Stadtkapelle Schongau schließlich von Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch die Plakette und eine von Bundespräsidenten Gauck unterzeichnete Urkunde.

Meistgelesene Artikel

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war …
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Schongau/Memmingen – Zwölf Jahre war Friedrich Zeller Bürgermeister in Schongau, es folgten sechs Jahre als Landrat. 2014 verlor der 50-Jährige …
Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Kommentare