Tracht für die Familie

Zum ersten Mal veranstaltete der Schongauer Trachtenverein „Schlossbergler“ am vergangenen Samstag ein Fest für Familien und Kinder. Hintergrund war, dass der Verein ein Fest für die eigene Jugend gestalten wollte und zugleich andere Kinder und Jugendliche, die bisher mit Tracht und Schuhplattlern nichts am Hut hatten, positive Eindrücke und auch Gefallen an der Vereinstätigkeit, an Tanz und Brauchtum gewinnen sollten.

Wie viel bringen 17 Plattler der Kinder- und Jugendgruppe auf die Waage? Diese knifflige Frage versuchten die weit über 100 Besucher zu lösen, die mit ihren Kindern zum Trachtenheim gekommen waren. Immerhin winkte jenen zwei, die mit ihrer Schätzung am nächsten lagen, je ein attraktiver Preis. „Wir wollen der Öffentlichkeit zeigen, was unser Verein macht. Häufig werden die Trachtler als eingeschworene Gemeinschaft bezeichnet, in die man nicht rein kommt. Aber das ist nicht so“, sagte der zweite Vorstand, Markus Wölfle, und hegte die Hoffnung, dass durch den Familientag weitere junge Leute den Weg in den Trachtenverein finden. Bisher zählt der Verein rund 20 Jugendliche zwischen vier und 14 Jahren, die aktiv tanzen. Dabei zahlen die Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr keine Beiträge. „Die Eltern müssen nicht Mitglied im Verein sein, und auch die Tracht wird den kleinen Trachtlern zur Verfügung gestellt“, betonte Wölfl. Zur Tuba- und Ziehharmonikamusik zeigten die Jungplattler ihr Können. Anschließend übten sie mit den Besucherkindern einen Tanz ein, den sie zum Abschluss des Festes den Eltern präsentierten. Aber auch sonst wurde den kleinen Gästen ein reichhaltiges Angebot präsentiert: Ponyreiten, Kinderschminken, Dosenwerfen und Bockstechen waren nur ein paar der Attraktionen, die die Kinder ausprobieren konnten. Und die Eltern, die den Weg mit ihren Kindern hinaus zum „Helgoland“ gelaufen waren, stärkten sich mit Kaffee und Kuchen. Ach ja: All jene, die das Gewicht der jungen Trachtler geschätzt hatten – hier die Auflösung: Die 17 feschen Madl und Buam wogen zusammen 568 Kilogramm.

Meistgelesene Artikel

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war …
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Die Ampel kommt

Peiting – In Peiting kommt es zu einer Ampellösung. Das ist nicht politisch gemeint. Aber die Kommunalpolitiker haben entschieden, dass im …
Die Ampel kommt

Kommentare