Unfall auf der B472 bei Peiting

Bagger trifft Brücke

+
Blieb an der Brücke hängen und stürzte daraufhin vom Tieflader: der zu bergende Bagger.

Peiting - Was passieren kann, wenn ein Bagger nicht ordungsgemäß verladen wird, musste heute morgen ein Lkw-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen leidvoll erfahren. Die Baumaschine, die der 43-Jährige auf seinem Tieflader transportierte, blieb mit ihrem Baggerarm an einer Brücke hängen und stürzte in den Straßengraben.

Der Unfall ereignete sich am heutigen Freitagmorgen gegen 8:20 Uhr auf der Bundesstraße 472 zwischen den Anschlussstellen Peiting-West und Peiting-Süd. Der Komatsu Bagger, der auf einem Spezialanhänger transportiert worden war, prallte mit dem Baggerarm gegen die Unterkante einer Brücke, die dort über die B472 führt. Der Fahrer hatte den Bagger offensichtlich nicht fachgerecht verladen. Der Baggerarm war nicht gänzlich herabgelassen worden, weshalb die zulässige Ladungshöhe überschritten worden war.

Infolge des Anpralls gegen die Betonbrücke fiel der Bagger vom Anhänger und landete im angrenzenden rechten Straßengraben. Der Schaden am Bagger und Anhänger dürfte sich laut Polizei auf rund 25000 Euro belaufen.

Bagger trifft Brücke - die Bilder

Die zur Unfallstelle gerufene Straßenmeisterei Peiting hat am Vormittag die Statik der Brücke hinsichtlich Verkehrssicherheit geprüft. Wie hoch der Sachschaden an der Brücke ausfällt, ist derzeit noch offen. Auch das Wasserwirtschaftsamt ist vor Ort, da bei dem Unfall Öl ausgelaufen ist.

Bis der Bagger geborgen werden konnte, dauerte es eine geraume Zeit, da dafür ein Spezialunternehmen anrücken musste. Während der Bergung war die Bundesstraße 472 für circa eine Stunde gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Peiting leitete den Verkehr um

Personen wurden beim Unfall glücklicherweise nicht verletzt, den Fahrer des Lkw erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die Ladungsvorschriften.

Meistgelesene Artikel

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war …
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Schongau/Memmingen – Zwölf Jahre war Friedrich Zeller Bürgermeister in Schongau, es folgten sechs Jahre als Landrat. 2014 verlor der 50-Jährige …
Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Kommentare