Knappen und Trommler aus Weilheim-Schongau marschieren mit

Beim Festumzug dabei

+
Die Vereinsmitglieder aus Peißenberg, Hohenpeißenberg und Peiting sind zu Recht stolz darauf, beim Festumzug in München ihr Brauchtum zelebrieren zu können.

Landkreis/München – Am Sonntag, 22. September, wird der große Trachten- und Schützenzug in der Münchner Innenstadt zum Oktoberfest marschieren und die Blicke vieler Schaulustiger auf sich ziehen. Der Landkreis Weilheim-Schongau wird laut Rudi Hochenauer in dem Riesenzug mit der Nummer 6 ganz vorne vertreten sein.

„Das letzte Mal waren wir im Jahr 2008 dabei“, erinnert sich der zweite Vorsitzende des Peißenberger Knappenvereins. Der Peißenberger Knappenverein, der Peitinger Trommlerzug mit 24 Mann, die Peitinger und Hohenpeißenberger Knappschaftskapelle, das sind zusammen 88 Musiker unter ihrem Dirigenten Martin Wiblishauser von der Peitinger Knappschaftskapelle, werden beim Umzug in München mit von der Partie sein. Gefolgt von den Knappschaftsfahnen aus Peiting und Peißenberg mit 72 Knappen; verstärkt wird die Gruppe noch durch eine Abordnung von 23 Erzbergleuten aus Burgberg im Allgäu. 

 „Das wären dann über 210 Mann, die in Fünferreihen die sieben Kilometer quer durch die Stadt mitmarschieren“, fasst Hochenauer zusammen. Wie alle Teilnehmer hofft er für den Sonntag „auf gutes Wetter, nicht zu heiß und vor allem trocken“. Dieses Mal, darüber freut sich Hochenauer besonders, „marschieren wir auch noch sehr weit vorne mit“. 

Am ersten Wiesn-Sonntag haben in München viele Trachtler ihren großen Auftritt. Teilnehmen können Trachtenvereine aus der ganzen Welt, die sich zuvor beim Festring München e.V. beworben haben. Der Trachten- und Schützenzug wurde im Jahre 1835 zum ersten Mal abgehalten, damals zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I. und Therese von Bayern. Seit 1948 ist dieser farbenprächtige Umzug ein fester Bestandteil des Münchner Oktoberfestes, jeweils am ersten Wiesn-Sonntag. Auf 14 Tribünen kann man das Spektakel zwei Stunden lang bewundern. Ab 9.45 Uhr zieht der Trachten- und Schützenzug durch die Münchner Innenstadt zur Theresienwiese und wird von zigtausenden Zuschauern und den Medien aus aller Welt begleitet. 

 Das 180. Oktoberfest gilt wieder als Aushängeschild für München und Bayern in der ganzen Welt und findet von Samstag, 21. September, 12 Uhr, bis Sonntag, 6. Oktober, um 23.30 Uhr statt.

Kreisbote Weilheim

Meistgelesene Artikel

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war …
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Schongau/Memmingen – Zwölf Jahre war Friedrich Zeller Bürgermeister in Schongau, es folgten sechs Jahre als Landrat. 2014 verlor der 50-Jährige …
Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Kommentare