Es wurde gerockt und getanzt – Über 3 000 Besucher bei der ersten Peitinger Musiknacht

„Cabron“ im Café Central.

Was Schongau kann, kann Peiting auch. Dies dachten sich die Veranstalter der ersten Peitinger Musiknacht am vergangenen Samstag. Zehn Livebands spielten in Kneipen und Gaststätten auf – für jeden Geschmack war was dabei. Gut 3000 Musikbegeisterte d

rängten sich Samstagabend bis nach Mitternacht in die zehn Lokalitäten, die an dem Musik­event teilnahmen, wie beispielsweise im „Cafe Anderl“. Drinnen spielte die Band „Takeoff“ Rock, während sich draußen vor dem Eingang die Massen drängten und nur langsam in den Genuss der Livemusik kamen. Ähnlich das Bild im „Café Central“, wo „Cabron“ aufspielten. „Die Stimmung ist toll und die verschiedenen Livebands machen richtig Laune“, meinte eine Zuhörerin. Ruhiger ging es da schon in der Gaststätte „Zum Buchberger“ zu, wo die „Lechroaner Spitzbuam“ ihr Publikum mit volkstümlicher Musik im Stil der Schürzenjäger begeisterten. Einen flotten Tanz aufs Parkett legten die Gäste im Gasthof „Zum Keppeler“ zur Musik der „Hans Anderl Combo“, die seit über 50 Jahren gemeinsam Musik macht, aber deswegen nichts von ihrer Power verloren hat. Immer gut an kamen die zahlreichen Schlager und Evergreens aus den 60er Jahren. Auch Dixieland, Swing und sogar volkstümliche Musik zählte zum Repertoire. Seit immerhin 40 Jahren stehen die „Black Diamonds“ auf der Bühne. Am Samstagabend heizten die beiden Musiker Helmut Schmid und Werner Ott ihrem Publikum im „Hotel Dragoner“ mit Tanz- und Unterhaltungsmusik ein. Ein Shuttle-Bus sorgte dafür, dass die Nachtschwärmer auch sicher und bequem zu den über Peiting verstreut liegenden Kneipen und Gaststätten kamen. Selbst außerhalb der Lokale wurde musiziert: Florian Schilcher aus Peiting und Simon Bair aus Burggen saßen auf einer Parkbank unweit des „Café Central“ und unterhielten die vorbei schlendernden Gäste mit Livemusik. Das Publikum dankte es ihnen mit kräftigem Applaus. Und eines steht schon jetzt fest: Die erste Musiknacht war sicherlich nicht die letzte in Peiting.

Meistgelesene Artikel

Immer mehr "Fehlbeleger"

Schongau – In Schongau lebten zum Jahresende 188 Flüchtlinge, darunter einige sogenannte Fehlbeleger. Ihnen droht die Obdachlosigkeit. Denn ob und …
Immer mehr "Fehlbeleger"

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongau – An Baustellen mangelt es in der Schongauer Grundschule aktuell nicht. Doch als wäre der Teilabriss samt Neubau nicht schon schwierig …
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Kommentare