Zoll kontrolliert Bauunternehmen aus dem Schongauer Raum

Mit falschen Ausweisen erwischt

+
Symbolfoto

Schongau - Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Weilheim haben am Freitag ein im Bereich Schongau ansässiges Bauunternehmen überprüft. Dabei stießen sie bei der Durchsicht von Ausweispapieren zweier Arbeiter auf Unregelmäßigkeiten.

Die hinzugerufenen Schleierfahnder stellten bei genauerer Untersuchung der Dokumente eindeutige Fälschungsmerkmale fest. Wie sich zeigte, hatten sich die zwei Kosovaren (beide 26 Jahre) bulgarische Ausweisdokumente besorgt, um damit unter die EU-Freizügigkeit bei der Arbeitsaufnahme zu fallen. Mit diesen Fälschungen gelang es ihnen, sich in Deutschland „ordnungsgemäß“ anzumelden und auch eine Arbeitsstelle anzunehmen.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen, sämtliche Falschdokumente einbehalten. Nach Abschluss der Ermittlungen und nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wurden sie nach Aushändigung einer Ausreiseaufforderung noch am selben Tag wieder auf freien Fuß gesetzt.

Meistgelesene Artikel

Immer mehr "Fehlbeleger"

Schongau – In Schongau lebten zum Jahresende 188 Flüchtlinge, darunter einige sogenannte Fehlbeleger. Ihnen droht die Obdachlosigkeit. Denn ob und …
Immer mehr "Fehlbeleger"

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in …
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongau – An Baustellen mangelt es in der Schongauer Grundschule aktuell nicht. Doch als wäre der Teilabriss samt Neubau nicht schon schwierig …
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Kommentare