Allgäu Panorama Marathon auf Rekordkurs

Christian Feger (links) und Axel Reusch sind optimistisch: Wenn das Wetter mitspielt, könnte die 1000er-Marke bei den Teilnehmern fallen. Foto: Josef Gutsmiedl

Von

JOSEF GUTSMIEDL, Sonthofen - Schon ein bisschen auf der Zielgeraden befindet sich der diesjährige Allgäu Panorama Marathon: Immerhin steuert die beliebte Laufveranstaltung auf einen neuen Teilnehmerrekord zu. Für den Marathon, den Halbmarathon und den Ultra-Trail am Sonntag, 21. August, liegen bereits mehr als 900 Anmeldungen vor. Heuer, bei der 5. Auflage des Allgäu Panorama Marathon (APM), gibt es eine Neuerung: Der Ultra-Trail mit fast 70 Kilometern Streckenlänge und rund 3000 Höhenmetern kann auch als Staffel-Wettbewerb von Dreier-Teams gelaufen werden. Bisher nehmen 300 Athleten den Ultra-Trail, 200 den Marathon und 400 den Halbmarathon in Angriff (Stand: Dienstagabend). Dass der Allgäu Panorama Marathon längst „von sich reden macht“, freut die Erfinder, Axel Reusch und Christian Feger, auf jeden Fall. Ein Plus gegenüber der aktuellen Rekordmarke von 850 Läuferinnen und Läufern können sie schon mal verbuchen. Oft meldeten sich unmittelbar vor der Veranstaltung noch Sportler an, die sich kurzentschlossen aufraffen. Reusch hofft auf gutes Wetter für den Tag X, den 21. August. Und die Aussichten sind gut. Offenbar hat der Ultra-Trail, ebenfalls eine Idee der beiden, so gut eingeschlagen, dass der Deutsche Ultramarathon -Vereinigung DUV die Deutsche Meisterschaft in dieser beinharten Leichtathletik-Disziplin im Oberallgäu austragen lässt. Zudem gibt es heuer wieder Qualifikationspunkte für den Ultra-Trail du Mont Blanc. Etwas mager sei aber noch der Staffel-Ultra besetzt, ergänzt Reusch und hofft auf etliche Nachmeldungen. Strecke: Vom Start am Allgäu-Outlet in Sonthofen geht es über Hüttenberg weiter auf die Hörnergruppe, dann Weiherkopf, Grasgehren, Rohrmoos, Hörnlepass, durchs Kleinwalsertal, dann Söllereck, Freibergsee, Oberstdorf, Walraffweg, Gaisalpe, über den Sonnenkopf zum Sonthofer Hof und schließlich ins Ziel am Erlebnisbad Wonnemar zurück in Sonthofen. Einzelläufer und Ultra-Trail-Staffeln gehen gemeinsam auf die Strecke: Um 6 Uhr fällt hier der Startschuss am Allgäu Outlet. Ultra-Läufer können übrigens in Oberstdorf beim sogenannten „cut off“ bei Kilometer 49 aus dem Rennen aussteigen. Hier werden auch Teilnehmer aus dem Wettkampf genommen, die nach 14.15 Uhr diesen Punkt erreichen. „Die Leute laufen sonst Gefahr, später in die Dunkelheit zu geraten“, sagt Reusch. Marathon (Start 8 Uhr): Die Strecke des APM ist sicher nicht als einfach einzustufen – aber dennoch für jeden Läufer mit etwas Marathon-Erfahrung zu schaffen. Lange Anstiege wechseln mit flachen Passagen, während derer sich die Oberschenkel erholen können. Die phantastischen Ausblicke auf die Oberstdorfer Berge machen ohnehin alle Mühen wett. Auf den letzten Kilometern tut sich der Blick auf den Grünten auf, den sogenannten Wächter des Allgäus. Und im Ziel kann jeder stolz sagen: Ich habe den Allgäu Panorama Marathon bewältigt. Halbmarathon (Start 9.15 Uhr): Wem der Marathon mit seinen Steigungen zu anspruchsvoll ist, dem bietet der Halbmarathon ein entspannteres Lauferlebnis. Von Sont-hofen auf dem Illerdamm Richtung Oberstdorfer Berge, die Wende am Illerursprung und dann zurück zum Grünten sind insgesamt 240 Höhenmeter inmitten zu bewältigen. Rund 250 Helferinnen und Helfer gehen am 21. August ebenfalls „ins Rennen“. Diese zuverlässige Mannschaft sorgt dafür, dass es rund um die Wett-kämpfe gut läuft. „Allen Respekt vor den Helfern“, sagt Axel Reusch, der als routinierter Triathlet und Läufer weiß, wie wichtig gerade auf den langen Strecken die Betreuung der Athleten ist. Natürlich sollen möglichst viele Zuschauer und Fans an der Strecke ihre Sportler anfeuern und im Ziel beim Wonnemar für Stimmung sorgen. Ab 11 Uhr werden die ersten Marathonläufer erwartet, ab 12.15 Uhr rechnen die Veranstalter mit der „Heimkehr“ der Ultra-Läufer. Informationen zum Allgäu Panorama Marathon auch im Internet unter www.allgaeu-panorama-marathon.de. Hier gibt es nach der Siegerehrung die Ergebnisliste.

Meistgelesene Artikel

Gelungener Zunftball der SfZ

Sonthofen – Eine gelungene Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder der große Zunftball der Sonthofer Fasnachtszunft SfZ im Haus Oberallgäu. …
Gelungener Zunftball der SfZ

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Kommentare