Allgäuer Exportschlager

Von

KREISBOTE, Dass Allgäuer Braunvieh im Nahen Osten begehrt ist, konnte Agrarstaatssekretär Dr. Gerd Müller kürzlich in Saudi Arabien und Ägypten feststellen. Saudi Arabien betreibt mitten in der Wüste einige der modernsten und größten Milchfarmen der Welt. Nicht ohne Grund kündigte daher der saudische Landwirtschaftsminister nach den Verhandlungen mit Staatssekretär Müller die Marktöffnung für deutsche Zuchtrinder, Rindergenetik und Rindfleisch an. Noch erfolgreicher gestalteten sich Müllers Verhandlungen mit dem ägyptischen Landwirtschaftsminister Amin Abaza, der unmittelbar nach den Gesprächen ein entsprechendes Veterinärzertifikat unterzeichnen ließ, womit der Weg für den Export deutscher Zuchtrinder nach Ägypten offen ist. Für die Rinderzüchter im Allgäu dürfte dies eine gute Nachricht sein, da süddeutsches Braunvieh in Ägypten einen hervorragenden Ruf genießt.

Meistgelesene Artikel

Gelungener Zunftball der SfZ

Sonthofen – Eine gelungene Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder der große Zunftball der Sonthofer Fasnachtszunft SfZ im Haus Oberallgäu. …
Gelungener Zunftball der SfZ

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Kommentare