Immenstädter Berufsschüler befragen Bürger zu TTIP

Mehrheit gegen TTIP

Mit dem umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP beschäftigte sich eine Projektarbeit der angehenden Bürokaufleute an der Berufsschule Immenstadt.

Immenstadt – Angehende Kaufleute für Büromanagement des Beruflichen Schulzentrums Immenstadt befragten Bürger in Immenstadt zum Freihandelsabkommen TTIP.

Die Schüler setzten sich intensiv mit dem beabsichtigten Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU auseinander und befragten mit Hilfe eines selbst entwickelten Fragebogens mehr als 100 Passanten zu diesem Thema.

„Wir haben gesehen, dass unsere Demokratie von der Bereitschaft lebt, dass sich Bürger über wirtschaftliche und politische Fragen informieren und sich ein eigenes Urteil bilden“, berichtet Klassensprecherin Linda Himmel angetan vom durchgeführten Projekt angehender Kaufleute für Büromanagement.

Das Ergebnis der kleinen, nicht repräsentativen Befragung zeigt eine deutliche Skepsis der 142 Befragten gegenüber dem in Verhandlung stehenden Freihandelsvertrag. So kritisieren über 80 Prozent, dass die Verhandlungen hinter verschlossenen Türen stattfinden. Eine Mehrheit befürchtet auch negative Auswirkungen von TTIP auf die Umwelt, den Verbraucherschutz und die Wirtschaft. Auch beim Einfluss auf Rechtsstaatlichkeit und Arbeitsplätze überwiegen die skeptischen Stimmen. Lediglich 15 Prozent der Befragten sind schließlich der Meinung, dass TTIP abgeschlossen werden sollte.

Besonders gefreut habe sich die Klasse, so Projektleiter Studiendirektor Eugen Kämmerle, über das Schreiben von Bundesminister Dr. Gerd Müller, in dem er es ganz außerordentlich begrüßt, dass sich die Schüler fundiert mit diesem Thema auseinander gesetzt und es auf vielfältige Weise aufgearbeitet hätten. Er, Müller, wünsche sich, dass sie sich weiterhin kritisch mit politischen Themen auseinander setzten und aktiv an der Demokratie beteiligten.

Neben einer Ausstellung im Schulhaus präsentieren die Schüler ihre Projektergebnisse auch auf einer eigenen Internetseite unter www.ttip-befragung.de.

Meistgelesene Artikel

Dank und Anerkennung

Sonthofen – Die „Bordeauxroten“, Kameradschaft der ABC-Abwehr- und Nebeltruppe e.V., führen alljährlich eine Feier am Ehrenmal in der Sonthofer …
Dank und Anerkennung

Weg frei für neue Projekte

Oberallgäu – Das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung Oberallgäu hat auf seiner jüngsten Sitzung der …
Weg frei für neue Projekte

Feiern mit "Rocki"

Sonthofen – „Rockzipfel“ wird 18! Das Familienzentrum in Sonthofen, gegründet im Dezember 1998, feiert seine „Volljährigkeit“ mit einem Tag der …
Feiern mit "Rocki"

Kommentare