Mit 800 Rindern durch die Stadt

+
Stefanie Prinz führte das Kranzrind der Mittag-Alpe an der Spitze der Herde durch Immenstadt zum Scheidplatz.

Immenstadt - Auf ihren Viehscheid ist die Stadt Immenstadt besonders stolz. Nicht nur, weil das „Städtle“ die einzige Stadt in Deutschland mit eigenem Alpabtrieb ist. Immenstadt ist selbst Besitzer mehrerer Alpen im Nagelfluh-Gebiet.

Auch heuer ließ es sich Bürgermeister Armin Schaupp nicht nehmen, eine „seiner“ Alpen beim Auszug zu begleiten. Die Ehre, mit Blasmusik auf den Scheidplatz geführt zu werden, hatte die Alpe Mittag, die 50 Stück Jungvieh mit einem Kranzrind ins Tal brachte.

Etwas Besonderes ist der Immenstädter Viehscheid allemal: rund 800 Rinder ziehen quer durch die Stadt und vorbei am Spalier der dichtgedrängten Zuschauer. Und vor allem in der Unterführung am Landwehrplatz steigert sich das Geläute der zahllosen Schellen und Glocken zu einem gewaltigen „Konzert“.

Kein Sommer für Freibad-fans. Doch die Älpler im Oberallgäu zeigten sich mit dem Alpsommer 2014 mehrheitlich zufrieden. Nicht heiß und trocken, zwar reichlich nass, aber mit gutem Futteraufwuchs, so skizziert der Hirte der Mittag-Alpe, Nico Breite, seine Alpsaison oberhalb der Stadt Immenstadt. „Zum Ende hin hat es sogar noch einmal einen richtigen Wachstumsschub gegeben.“

Franz Hage, Vorsitzender des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu AVA und selbst erfahrener Älpler, brachte seine Bilanz auf den Punkt: Das größte Problem sei es gewesen, dass die Hirten ihr Gewand kaum noch trocknen konnten... Beim Viehscheid waren die Hemden allerdings nassgeschwitzt, und auch der neue Immenstädter Scheidmeister Christian Schiebel ließ sich einen ersten Schluck aus dem Maßkrug schmecken.

Josef Gutsmiedl

Meistgelesene Artikel

Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Sonthofen – Ein aufmerksamer Beobachter findet bei einem Spaziergang durch Sonthofen viele Zeugnisse aus früheren Zeiten. So steht beispielsweise in …
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

Kommentare