Sonthofer Fasnachtszunft und "Hillaria" eröffnen Saison

"Fasnacht gefällt mir"

+
Das Zunftmeisterpaar Jeanette I. und Christian II. werden die Sonthofer Fasnachtszunft unter dem Motto „Fasnacht gefällt mir“ durch die närrische Zeit führen.

Sonthofen - Auf eine kurze, aber ereignisreiche Fasnachtssaison können sich die Sonthofer einrichten. Beim gemeinsamen Startschuss für die bevorstehende „Fünfte Jahreszeit“ am 11. 11. ließen die Präsidenten der beiden Sonthofer Fasnachtsvereine  keine Bedenken aufkommen, dass sie die kurze Zeit nützen werden. Und pünktlich zum närrischen Auftakt wurden sowohl das neue Zunftsmeisterpaar der Sonthofer Fasnachtszunft SFZ und die Prinzessin der Faschingsfreunde Sonthofen Hillaria vorgestellt.

„Am 13. Februar ist schon 'Aschermittwoch und alles vorbei' -  da ist Termingedränge mit Überschneidungen nicht zu vermeiden“, deutete der Präsident der Sonthofer Fasnachtszunft SFZ, Gerd Rüben, an. Doch bange ist weder Rüben noch seinem Präsidenten-Kollegen von den Faschingsfreunden Hillaria, Rolf Döbbelin, deswegen nicht. In intensiven Vorbereitungen sei es den beiden Vereinen  gelungen, eine gemeinsame Fasnacht für Sonthofen zu entwerfen und auf den Weg zu bringen. 

Nach dem offiziellen Startschuss im Sonthofer Rathaus ist erst einmal Ruhe bis Januar. Dann geht es fünf Wochen rund. Am 12. Januar steigt um 20 Uhr im Haus Oberallgäu bei der SFZ der „Schwarz-Weiß-Ball“ mit Verleihung des „Kreuz des Südens“. An diesem Samstag geht in der Markthalle bereits vorher die Saisoneröffnung der Hillaria ab 17 Uhr über die Bühne – mit allen Garden und dem Gesamtprogramm. 

Dass die Sonthofer Fasnachter auch ihre Aufwartung im Rathaus der Stadt machen werden, ist längst gute Tradition. Zwar musste Bürgermeister Hubert Buhl einräumen, dass die Allgäuer dem Phänomen des Faschings und der Fasnacht eher verhalten und „mit Respekt" gegenüber stünden, doch im Rathaus seien die Narren immer willkommen, „wenn sie nur keinen Dreck machen“. Spaß gehöre zum Leben, so Buhl weiter, auch das Lachen über sich selbst. Man könne in der Fasnacht Dinge ansprechen, die man sonst nicht so gerne an den Mann bringe.

Der Auftakt am 11. 11. ist für die SFZ zugleich ein erster Höhepunkt der beginnenden Fasnachtszeit mit Proklamation des neuen Zunftsmeisterpaares.  Nach der Verabschiedung des  bisherigen Zunftmeisterpaares Andi und Jule präsentierte SFZ-Präsident „die Neuen“ mit Christian II. und Jeanette I. (Christian Brandt und Jeanette di Ponto) und deren Motto „Fasnacht gefällt mir“ - frei nach dem Facebook-Etikett für Menschen und Dinge, die man mag und schätzt. 

Eröffnung der Fasnachts-Saison in Sonthofen

Bei der Hillaria kürten die Faschingsfreunde Sonthofen ihre neue Prinzessin Johanna I. und das Kinderprinzenpaar Vanessa I.  und Philipp II., die die närrischen Veranstaltungen begleiten werden. Josef Gutsmiedl 

Meistgelesene Artikel

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

Platzverweis für Bergbauern

Oberallgäu – Auf dem Milchmarkt wird mit harten Bandagen gekämpft. Das mussten die Milchbauern der Allgäuer Bergbauernmilch erfahren: Nachdem bei den …
Platzverweis für Bergbauern

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

Kommentare