Oberstdorf: 72-Jähriger Gerhard Sturm vermisst

+

Oberstdorf - Ein weiterer Vermisstenfall beschäftigt die Polizei in Oberstdorf. Seit dem 24. Juli wird der im hessischen Landkreis Bergstraße lebende Gerhard Sturm vermisst. Er befand sich zuletzt in seiner Wohnung in Oberstdorf im Wander- und Radurlaub.

Angehörige meldeten den 72-Jährigen am gestrigen Mittwoch bei der Polizei als vermisst, nachdem sie seit dem 17. Juli keinen Kontakt mehr mit dem Rentner hatten. Gerhard Sturm hat einen Zweitwohnsitz in Oberstdorf und hielt sich dort seit Ende Juni auf, um im Allgäu Wanderungen und Radtouren zu unternehmen. Am 17. Juli hatte er zuletzt telefonischen Kontakt mit seinen Angehörigen, zu einem vereinbarten Telefonat am 24. Juli kam es nicht.

Die Beamten der Polizeiinspektion Oberstdorf stellten fest, dass sich Gerhard Sturm nicht in seiner Ferienwohnung aufhält. Die Polizei geht davon aus, dass er die Wohnung im Zeitraum zwischen dem 18. und 24. Juli mit einem Fahrrad und Wanderstöcken verlassen hat, um sich auf eine kombinierte Rad- und Wandertour zu begeben. Seither ist er nicht mehr zu seiner Wohnung zurückgekehrt und konnte nicht mehr kontaktiert werden.

Gerhard Sturm gilt als fit und aktiv, ein Unglücksfall kann derzeit allerdings nicht ausgeschlossen werden.

Er ist etwa 175 cm groß, schlank, und hat sehr kurze, weiße Haare. Gerhard Sturm ist vermutlich mit einem grau/schwarzen Mountainbike der Markt ATB unterwegs. Außerdem führt er vermutlich Wanderstöcke und einen Rucksack mit.

Wer Gerhard Sturm gesehen hat oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, möge sich bitte an die Polizei Oberstdorf unter Telefon 08322/96040 wenden.

Meistgelesene Artikel

Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Sonthofen – Ein aufmerksamer Beobachter findet bei einem Spaziergang durch Sonthofen viele Zeugnisse aus früheren Zeiten. So steht beispielsweise in …
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Kommentare