Richtig fit im Nagelfluh

Die Junior-Ranger sind jetzt fit für das Abenteuer Naturpark Nagelfluh.

Immenstadt-Bühl - Während einer viertägigen Ausbildung, die vom Naturerlebniszentrum Allgäu des Bund Naturschutz (NEZ) bereits im vierten Jahr durchgeführt wurde, lernten 41 Kinder aus der Naturparkregion die landschaftlichen, naturschutzfachlichen und kulturellen Besonderheiten der Naturparkregion kennen.

Beim großen Abschlussfest am AlpSeeHaus präsentierten die Kinder Erlebtes und Gelerntes aus der Junior-Ranger Ausbildung und bekamen feierlich ihre Junior-Ranger-Urkunden überreicht.

Mit der Auszeichnung gehören die Kinder zum Kreis der inzwischen über die ganze Welt verbreiteten Junior-Ranger. Das ursprünglich aus den Nationalparks von Nordamerika stammende Konzept wurde schon in mehreren Naturlandschaften in Deutschland erfolgreich durchgeführt. „Wir wollen mit dem Junior-Ranger-Projekt das Bewusstsein für den Wert einer artenreichen, vielgestaltigen Landschaft und die Schönheit und kulturelle Bedeutung von Schutzgebieten fördern“, sagte Andreas Güthler, Leiter des Natur-Elbenius-Zenrums NEZ. „Durch die Junior-Ranger Ausbildung werden Kinder ermutigt, in ihrer Region selbständig zu agieren, und sich für die Umwelt und eine nachhaltige Nutzung der Natur einzusetzen.“

Beim Abschlussfest bereiteten die Kinder mit ihren Gruppenleitern Aktionsstände zu verschiedenen Themen vor. So konnten Eltern und Kinder Gipsabdrücke von Tierspuren anfertigen, in einer Steinschleifwerkstatt ihren persönlichen „Edelstein“ schleifen und erfuhren spannendes zu lebenden Insekten in einem Terrarium.

In den Junior-Ranger-Gruppen des Bund Naturschutz in Sonthofen und Immenstadt können die Kinder auch zukünftig Natur erleben und sich an konkreten Naturschutzaktivitäten beteiligen. Die Gruppen sind auch für weitere Kinder offen.

Meistgelesene Artikel

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Kommentare