"Bessere Angebote schaffen"

Die Grünen Landtagsabgeordneten Ulli Leiner (von links) und Thomas Gehring im Gespräch mit Indra Baier-Müller von der GF Diakonie Kempten-Allgäu.

Allgäu – Die Zukunft der Pflege im Allgäu und die aktuellen Herausforderungen im Themenbereich Asyl waren der Anlass des Informationsaustausches im regionalen Grünen Landtagsbüro in Kempten.

Die Geschäftsführerin der Diakonie Kempten, Indra Baier-Müller ist überzeugt, dass die Pflegequalität nicht nur aus der Detailansicht heraus diskutiert werden kann. „Wenn wir eine Verbesserung der Pflegequalität erreichen wollen, müssen wir neue Angebote schaffen und damit den Ängsten der Menschen entgegenwirken, die heute an der Schwelle vom Arbeitsleben in die Zeit der Rente stehen.“

Auch der Pflegeexperte der Grünen Landtagsfraktion Ulli Leiner ist überzeugt davon, dass das Tabuthema Pflege aufgebrochen werden müsse. „Wir müssen fließende Übergänge schaffen von der Senioren-WG zur vollstationären Pflege, angebunden an vorhandene Strukturen und institutionalisierte Pflegeeinrichtungen.“ Thomas Gehring, der bildungspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, sieht die Notwendigkeit einer schnellen Umsetzung der geplanten Reform der Pflegeausbildung: „Ziel ist die Einführung einer gemeinsamen Ausbildung in allen Pflegeberufen, die erst dann in eine Spezialisierung mündet.“ Damit sei die Hoffnung verbunden, den flexibleren Einsatz der Pflegekräfte zu ermöglichen. Ebenso aktuell sind die Entwicklungen im Bereich Betreuung und Begleitung von Asyl- suchenden. Diese Aufgabe für die Kommunen sei nicht neu und überraschend, allerdings in ihrer Dimension so nicht vorhersehbar gewesen. Hier seien von der Politik über Verwaltung und Institutionen alle gefordert, tragbare Konzepte für Hilfe und Unterstützung zu entwickeln und geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen.

„Mit Geld allein ist diese Aufgabe nicht getan“, so Gehring. „Wir müssen die Koordination der unterschiedlichen Hilfeleistungen und hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helfenden deutlich verbessern und die Angebote und Informationen schneller an die Hilfesuchenden weitergeben“, betont auch Ulli Leiner.

Meistgelesene Artikel

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Sonthofen – Ein aufmerksamer Beobachter findet bei einem Spaziergang durch Sonthofen viele Zeugnisse aus früheren Zeiten. So steht beispielsweise in …
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Kommentare