Integration auf gutem Weg

Landrat Gebhard Kaiser (links) begrüßt gemeinsam mit Renate Niederwieser (vorne v.r.) und Rosi Lacher von der Ausländerbehörde, sowie der Beauftragten für Migration und Integration, Miriam Duran, und dem Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für Migration, Martin Neumeyer (hinten rechts) Foto: privat

Im Rahmen des „Tages der Integration“ im Landkreis Oberallgäu fand die 1. Integrationskonferenz im Landkreis statt. Erstmalig wurde in Sonthofen die Einbürgerungsfeier begangen.

Die Teilnehmer sprachen über den Stand der Integration im Oberallgäu und diskutierten Verbesserungsvorschläge für das kulturelle Miteinander. So werden beispielsweise die Angebote des Bildungshauses TIB (Treffpunkt für Integration durch Bildung) in Immenstadt von vielen Jugendlichen angenommen. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass das Bildungszentrum für Schüler mit und ohne Migrationshintergrund geöffnet ist. Auch im kulturellen Bereich gibt es im Oberallgäu viele Veranstaltungen mit Integrationsbezug, wie die interkulturelle Woche oder „Vielfalt im Allgäu“. Die Idee, in Sonthofen ein „Haus International“ zu gründen, das als Treffpunkt, für kulturelle Veranstaltungen und Festivitäten von Menschen aus allen Kulturkreisen dienen soll, fand große Unterstützung. Als Abschluss der Konferenz wurden im Innenhof des Landratsamtes in ein Beet Blumenzwiebeln gepflanzt, die den langwierigen Prozess der Integration symbolisieren sollen. Im Anschluss fand im Foyer des Landratsamtes in Sonthofen die erste Einbürgerungsfeier des Landkreises Oberallgäu statt, auf der die Neubürger des Jahres 2010/2011 feierlich durch Landrat Gebhard Kaiser und den Beauftragten für Migration und Integration der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer, begrüßt wurden.

Meistgelesene Artikel

Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Sonthofen – Ein aufmerksamer Beobachter findet bei einem Spaziergang durch Sonthofen viele Zeugnisse aus früheren Zeiten. So steht beispielsweise in …
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Kommentare